zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

16. August 2017 | 21:57 Uhr

Erntedankfest : Ganz Appen war auf den Beinen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Appen hat Erntedank gefeiert. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen war das ganze Dorf auf den Beinen. Zusätzlich lockte das Programm mit Festumzug, Gottesdienst und Unterhaltungsmöglichkeiten viele Gäste in die Gemeinde.

„Wir wollen uns für Gottes Segen bedanken“, sagte Pastor Frank Schüler von der St. Johannes-Kirchengemeinde Appen, die das Erntedankfest federführend initiiert und organisiert hatte. Viele Menschen erlebten den ökumenischen Festgottesdienst auf dem Gelände des Almthofes mit und ließen die besinnliche Stimmung auf sich wirken. Neben Vertretern der katholischen und der neuapostolischen Kirche sprach Horst Ermeling als Landwirt aus Heidgraben zu den Gottesdienstbesuchern. „Wir danken Gott nicht nur im Namen der Landwirte für die gute Ernte, sondern im Namen aller Menschen“, sagte er. „Indem wir danken, zeigen wir, dass wir uns freuen. Denn es ist nicht selbstverständlich, die Dinge des täglichen Bedarfs zu haben“, gab er zu bedenken. Die Sängerinnen und Sänger von „Voice and Spirit“, dem gemeinsamen Chor der Kirchengemeinden St. Johannes und St. Michael in Moorrege-Heist, bereicherten den Gottesdienst mit ihrem Auftritt. Chorleiterin Catrin Jacobsen hatte das passende Repertoir einstudiert. Der Festumzug, der sich in diesem Jahr zum zehnten Mal vom Gewerbegebiet Hasenkamp aus in Bewegung setzte, war prächtig wie nie. Rund 30 Wagen zogen die Blicke der Anlieger, Passanten und Erntefest-Besucher auf sich. Vereine, Organisationen, Stammtischrunden, die Grundschule und der Kindergarten hatten ihre Umzugswagen mit Fantasie und handwerklichem Können kunstvoll gestaltet. Angeführt von den Reitern und den Alpaka-Kamelen Alfonso und Leon ging es durch die Straßen der Gemeinde. Die Anlieger hatten ihre Vorgärten zum Teil geschmückt und standen Spalier, freuten sich über den Bonbon-Regen, der auf sie herabprasselte und winkten den Umzugsteilnehmern zu. Drei Spielmannszüge begleiteten den Umzug musikalisch. Für die Sicherheit sorgten Polizei und Feuerwehr. Der Auftritt der Landfrauen, die traditionelle Tänze zeigten, und ein Männerballett waren der Auftakt in einen unterhaltsamen Nachmittag. Familie Pein, die den Almthof betreibt, empfing Appener und Gäste mit offenen Armen. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab Herzhaftes vom Grill, Erbsensuppe vom DRK, Waffeln sowie Kaffee und Kuchen. Kinder konnten sich auf vielerlei Art vergnügen.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2014 | 22:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert