„Appen musiziert“ : Gala knackt Fünf-Millionen-Grenze

„Wunder gibt es immer wieder“ – Katja Ebstein sang unter großem Beifall ihren berühmten Grand-Prix-Song, die großzügigen Spender machten ihn wahr.

Avatar_shz von
21. April 2013, 21:45 Uhr

„Appen musiziert“ hat mit der großen Benefizgala zugunsten schwerkranker Kinder am vergangenen Sonnabend in der proppevollen Appener Distelkamphalle seine Erfolgsstory fortgesetzt und das gesteckte Ziel der Gesamtspendensumme nach 28 Veranstaltungen von fünf Millionen Euro mehr als erreicht. Dabei gab es eine bisher in der Höhe nie dagewesene Einzelspende von 38000 Euro aus Berlin, die der bei „Appen musiziert“ tätige Sicherheitsdienst zusammen mit zwei weiteren Unternehmen auf die Beine stellte. „Wir sind überglücklich und danken allen Spendern ganz herzlich für dieses grandiose Ergebnis“, so Organisator Rolf Heidenberger begeistert, der heute ganz genau nachzählen wird. „Uns sind noch Spenden per Mail angekündigt worden, und auch die Sparschweine, die überall auf den Tischen standen, sind noch nicht geschlachtet“, sagte er.

Begeistert war auch das Publikum, denn neben dem grandiosen Spendenverlauf erlebte es einen atemberaubenden sechsstündigen Musikabend der Extraklasse. Die Künstler präsentierten Hit auf Hit, die ihre frenetischen Fans mitsingend, schunkelnd und Lichter schwenkend begleiteten, und waren sich schnell einig: Ein so mitgehendes Publikum und eine solch tolle Stimmung hätten sie in so einem kleinen Dorf niemals erwartet. Im Publikum saßen zahlreiche Ehrengäste wie der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann, Professor Nikolaus Kröger, Direktor des Universitätsklinikums Eppendorf, Professor Dr. Hans-Heinrich Kramer, Direktor der Kinder-Kardiologie des Universitätsklinikums Kiel und Schlager Pascal Krieger. Schleswig-Holsteins Innenminister Andreas Breitner lobte: „In Schleswig-Holstein gibt es in der Bevölkerung 40 Prozent Ehrenamtliche, aber so etwas wie Appen musiziert ist einmalig!“

Im Blitzlichtgewitter zahlreicher Fotografen und vor den Kameras von RTL und SAT1, der ARD-Sendung „Brisant“ (heute Abend im Ersten) und des Schleswig-Holstein Magazins präsentierten die gefeierten Top-Künstler wie Katja Ebstein, Claudia Jung, Les Humphries Singers, Harpo, Rosanna Rocci und Dozy, Beaky, Mick & Tich ihre neuesten Songs und Medleys aus ihren großen Chart-Erfolgen. Die Trompeten-Legende Walter Scholz wollte das Publikum gar nicht mehr von der Bühne gehen lassen.

Immer wieder zwischen den Auftritten: Rolf Heidenberger mit der Verkündung neuer Spendeneingänge. Moderator Jan Bastick von der NDR-Welle-Nord war angereist, um die Scheckübergaben der höchsten Spenden auf der Bühne zu moderieren. Allein hierbei kam eine Summe in Höhe von rund 76503 Euro zusammen. „Insgesamt“, so Rolf Heidenberger, „dürfte die Gala weit über die an den fünf Millionen fehlenden 337000 Euro eingebracht haben. Geld, das eins zu eins den kranken Kindern zugute kommt.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert