Jahresversammlung : Für das Schippern wird alles getan

3691073_800x600_511ea490664cf.jpg

Als gesunder und lebendiger Verein präsentierte sich der Wassersport-Club Haseldorf jüngst auch auf seiner Jahresversammlung im Haseldorfer Hof. Der Termin lockte so viele der 258 Mitglieder an, dass das Restaurant-Team noch zusätzliche Stühle in den großen Saal tragen musste. Etwas Besonderes, da die Mitglieder anderer Vereine solche eher bürokratischen Veranstaltungen auch gern mal meiden.

shz.de von
15. Februar 2013, 22:09 Uhr

Der Vorstand des Wassersport-Clubs hatte allerdings auch alles Mögliche in Bewegung gesetzt, um diesen Abend interessant zu gestalten. Eine von Alfred Schley gestaltete Power-Point-Präsentation untermalte die Vorträge des ersten Vorsitzenden Volker Hausschildt, seines Vertreters Dieter Sellmann, des Kassenwarts Manfred Büchners und der Jugendwartin Peggy Schlichting-Kleiß mit Segler-Porträts aus dem vergangenen Jubiläumsjahr und durch den Wechsel der Vortragenden wurden die Berichte nie langweilig. „Wir wollen schippern“ war der Haupttenor der Veranstaltung und dafür wird im Wassersportclub eine Menge getan. Sicherheit, so Vorsitzender Volker Hausschildt, sei ein ganz großes Thema. Dafür werden in diesem Jahr Ein- und Ausstiegsleitern in regelmäßigen Abständen am Steg angebracht.

Von der Idee der angedachten Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der neuen Halle mussten sich die Wassersportler allerdings trennen, die Leitung dorthin müsste selbst finanziert werden und das komme den Verein viel zu teuer.

Neu zusammengestellt wurde der Festausschuss, für den Jugendausschuss suchen die Wassersportler noch Unterstützung für die Jugendwartin Peggy Schlichting-Kleiß, die mit und für Kinder und Jugendliche gleich mehrere Kurse in der Bootsklasse Optimisten und Piraten sowie die Ausbildung für den Sportbootführerschein anbietet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert