Gemeinschaftsdienst an der Elbe : Freundschaft ist schnell gewachsen

4091110_800x953_53908a4cac995.jpg
1 von 2

Ein ganz großartiges Gemeinschaftserlebnis war Ergebnis eines Treffens der Jugendfeuerwehr Uetersen und der DLRG-Jugend Elmshorn. Beide Nachwuchsorganisationen hatten sich im vergangenen Jahr in der Rosenstadt kennengelernt als die Uetersener Jugendfeuerwehr ihr zehnjähriges Bestehen feiern konnte.

shz.de von
05. Juni 2014, 17:16 Uhr

Der erste Gemeinschaftsdienst mit 30 Beteiligten fand jetzt in Kollmar statt. Direkt an der Elbe. Dort, wo auch die Elmshorner DLRG-Jugend zu Hause ist.

Die Elmshorner erklärten den Uetersener Jugendlichen ihr breites Aufgabenspektrum. Natürlich ging es zur Demonstration auch einmal ins und aufs Wasser. Dass man dabei die „dicken“ Pötte immer bestens im Auge hatte, machte den Tag nur um so spannender. Der Gemeinschaftsdienst klang am Grill aus.

Vereinbart wurde bereits ein Gegenbesuch in Uetersen. Dann wird die Jugendfeuerwehr den Wasserrettern aufzeigen, welche Aufgaben in ihren Einsatzbereich fallen.

Betreut wurden die Uetersener in Kollmar von den Ausbildern Thomas Engel (Jugendwart), Alfred Pagelkopf, Bastian Hering, Stefan Fritz und Benjamin Ladiges.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert