Tornesch-Kalender 2013 : Fotos zeigen Mode im Wandel der Zeit

3606412_800x516_50a3ec669940e.jpg

Den Mitgliedern des Arbeitskreises „Archiv“ der Kulturgemeinschaft gehen die Ideen zur Gestaltung des traditionellen Tornesch-Kalenders nicht aus. Und so wird es auch 2013 den beliebten Begleiter durch das Jahr geben. Diesmal haben die 13 Arbeitskreismitglieder unter Leitung von Annette Schlapkohl zur Gestaltung des Kalenders Schwarz-Weiß-Fotos verwendet, die dem Betrachter die „Mode im Wandel der Zeit“ näher bringen.

Avatar_shz von
14. November 2012, 20:05 Uhr

Die Fotos stammen zum Großteil aus dem Archiv der Kulturgemeinschaft, wurden vervielfältigt und von den Mitgliedern des Arbeitskreises auf die Kalenderseiten, die von PreußPrintMedien gestaltet wurden, aufgeklebt. 125 Tornesch-Kalender für das Jahr 2013 liegen nun bereit und werden am Stand der Kulturgemeinschaft auf dem Weihnachtsmarkt der Freien Wohlfahrtsverbände vor dem Rathaus am Sonntag, dem 2. Dezember, (Erster Advent, 11.30 bis 18 Uhr) verkauft. Ein Kalender kostet 12 Euro. Falls Kalender übrig bleiben, werden diese eine Woche später auf dem Weihnachtsmarkt, den die Kulturgemeinschaft am Sonntag, 9. Dezember (2. Advent), von 10 bis 17 Uhr auf dem Gelände am Heimathaus ausrichtet, angeboten. Bereits Anfang des Jahres hatten die Arbeitskreismitglieder Ideen für den Kalender 2013 zusammengetragen, Fotos im Archiv gesichtet und die Entscheidung für das Motto „Mode im Wandel der Zeit“ gefällt.

Die Aufnahme des Titelbildes stammt aus dem Jahr 1893. Zu sehen sind Reisende vor dem Bahnhofsgebäude. Das Foto vom Januarblatt zeigt Franz Meyer auf dem elterlichen Hof um 1941.

Was die Mädchen und Junge der Schulabgangsklasse 1913 der Esinger Schule getragen haben, ist auf dem Februarkalenderblatt zu sehen. Typische Kleidung der 1920er Jahre verdeutlicht das März-Foto, auf dem die Baumschulfamilie Stahl abgebildet ist.

Auf dem April-Foto sind Erstklässler bei ihrer Einschulung 1960 abgelichet. Das Mai-Foto ist das Hochzeitsfoto von Martha und Hinrich Glashoff aus Ahrenlohe. Sie heirateten am 16. September 1911. Die Braut trug ein damals im ländlichen Raum übliches schwarzes Hochzeitskleid. Es befindet sich im Besitz der Kulturgemeinschaft.

Das Juni-Foto zeigt einen Schulkinderumzug in den 1950er Jahren auf der Ahrenloher Straße, das Juli-Foto vier Tornescherinnen in knielangen Röcken und mit flotter Kopfbedeckung in den 1920er Jahren bei einem Helgoland-Ausflug. Auf dem August-Foto ist eine Tornescherin in Sonntagsstaat der 1920er Jahre zu sehen. Das September-Foto zeigt Hermann Kruse, aufgenommen 1926, am Vossberg. Für die Zeit damals typisch: Auch kleine Jungs trugen Schürzen. Auf dem Oktober-Bild sind Ahrenloher Schulabgänger des Jahres 1954 zu sehen. Für die Mädchen waren damals Hosen ein Tabu, sie lächeln in gemusterten Kleidern und Röcken vom Foto. Das November-Bild zeigt Zimmermeister Wilhelm Münster (in Felduniform des Ersten Weltkrieges) mit Frau und Sohn und das Dezember-Foto junge Frauen um 1918 in weißen Schürzen beim Nähunterricht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert