Schwerer Gang zum Arbeitsamt : Firmen-Pleite in Uetersen: Mitarbeiter müssen sich arbeitssuchend melden – und sind sauer

shz+ Logo
Auch sie mussten sich gestern  arbeitssuchend melden. In drei Gruppen ging es für die Mitarbeiter der UZV zur Uetersener Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit.
Auch sie mussten sich gestern arbeitssuchend melden. In drei Gruppen ging es für die Mitarbeiter der UZV zur Uetersener Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit.

Der Zorn der freigestellten Mitarbeiter der insolventen Uetersener Zerspanungstechnik und Vorrichtungsbau GmbH richtet sich gegen ihren ehemaligen Arbeitgeber.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
07. November 2019, 08:45 Uhr

Uetersen | Sie sind nach wie vor stinksauer, die inzwischen freigestellten Mitarbeiter der Uetersener Zerspanungstechnik und Vorrichtungsbau GmbH (UZV). Am Mittwoch mussten sich die Mitarbeiter arbeitssuchend melden...

eeresUtn | iSe inds chna iew vor rasksiuten, edi eicihnnszw tgieesflrtelen iMritreebat der enteUrrees kensepnhtcnZsrgiua dun uaoirbgtnhVusrc HbGm ).ZUV( Am hMtowcit tmnsuse cshi ied tbrreieMtia herdunbtaseics en.eldm faüDr fefteön dei tgrAune ürf rtAbei sgeine frü ide shatcBlg.eef

chuA Kya aGrsebr heatt scih nsetreg Mgeorn nA erd ors,tlelepopKk izSt edr lethlfstseäGsec der gneA,rtu ni ied prGuep der netdWeran ete.rheigni Er sti sriteestrrBdebszovaertni dse snciezwhin nlvnensieto snenUnehrtem ovn ethhGsäürrfcfse Snve Rtheor sau nihtelrKckan,e der den Btibere rets zum 1. iAprl ssidee arsehJ enemmnroüb .teaht

Msinhlcech unttätcshe

hIc baeiret teis 13 enJhar ni esidme rBefu nud ebha cnosh iensegi .blteer brAe os stawe ewi mit rHern Rhoter onhc ne.i chI farge mi,hc wei amn icsh in ineem hMnnesec os hcutnseä a n.nk

saD baGrrse im sGhcäepr mit dhes..z uhAc Brgiti e,nrzoL logeinKl nov ,rsabGer iezgte cish tenberof.f cIh„ nib rchews t,cttsunehä iwe re tmi nde retbraneMiti gnneeugagm s,i“t gstae si.e

rtresvllewaznenvIo itrbetae afu tooeHchunr

eDr erfäiolvgu slorvzntIlrevwaeen Kuals nnaePn usa Eoslrmnh prftü wtr,eei bo cersünhAp ngege Reohrt deetnlg gcmheta dwener nenn.kö Auch inee ciölmheg svnrlhnvzesponeelIgpuc ucdrh den ühecGefärsfhrts des rUetneerse Uene,rehnntms rde reefhürn aenrnhbksfaiicM ,eUertsen iwdr ovn nePann tüfgr.pe Eni cossleh rhlteaenV erRtsoh ärwe absrtr.af dnU tamid eni laFl üfr end taSwal.ttsana nEi cgmhlisöe dinIz: rRtoeh ttahe tzzeult keine Löhne hrme l.tzageh teSi stuguA ifel se imt den lnhGeäert phcednepsl. eiD grFea sit ,ttzej ob re ctnih nlhzea tnkeon − swa lvzcsnvnupneehesgIlrpo wealnichhehcrris tahmc − eodr sad rnu nhict o.ewltl

fnerlfuvzögIennnso ma .15 eNrobvme

haNc nnmetfiIooarn nov e.zdhs olsl die rnfufögEn sde lsvneaveIrfsznnerho am .51 vomNbeer or.geelfn sBi dhnai irdw reewit rge,füpt ob der iteiebterebWr cimhlgö its doer sad nntrUehneem egictaekwlb eednwr s.smu

Meriretaitb eentehtbrci d.shez ma iwctMhto sasd in nde eeanvenrngg gaTne rmeereh enoP,nres rnratued cuha edr teehsäh,rfcüGrfs fua edm neeGädl eenehsg eronwd ds,ni dei cshi im hreBiec rde ngßeor Brebtgnrtnaeisezeun glahafuntee b.nhae

iihgcreewöMesl dsni se rbtiMietrae sed rameuHbrg negmsLniheuatrensen ee,ensgw mde eid eogßrn nrrinsaBzbeetuneetg n.gerehö Wei reb,eichtt ttaeh trReoh edi neichsnaM avtrufke udn cneshedinlßa kcuitzüeegtmre laSe( & csLb.ak)eae Ggüenbere hz.eds tolwel hcis hRorte terseng nchit .rßäuen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen