zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. Oktober 2017 | 14:46 Uhr

Finanzierung

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Mitglieder des Finanzausschusses kommen heute, Mittwoch, 19. Februar, zu einer öffentlichen Sitzung im Rathaus zusammen. Auf der Tagesordnung der um 19.30 Uhr beginnenden Beratung stehen Änderungen zum doppischen Haushalt 2014 des Abwasserbetriebes und Informationen über die bisher aufgelaufenen Kosten für das Neubaugebiet „Tornesch Am See“ sowie zum Jahresabschluss des Abwasserbetriebes Tornesch für das Haushaltsjahr 2012.

shz.de von
erstellt am 18.Feb.2014 | 21:32 Uhr

Im Mittelpunkt wird jedoch ein Antrag des Tennisclubs Tornesch auf Bau einer Überdachung von drei Tennisplätzen auf dem vereinseigenen Gelände an der Friedlandstraße stehen. In Sitzungen des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildungswesen hatte der Verein bereits diesen Antrag gestellt und vorgestellt, wie diese Überdachung aussehen und die Nutzbarkeit von drei der an der Friedlandstraße vorhandenen Tennisplätze auch in der Wintersaison ermöglichen würde. Als Investitionskosten wurden etwa 780000 Euro genannt. Der Tennisverein hatte signalisiert, dass er ein Darlehen in Höhe von etwa 120000 Euro aufnehmen könnte, um sich an der Finanzierung zu beteiligen. Der Bildungsausschuss hatte den Bedarf anerkannt und den Tennisclub gebeten, mittels Wirtschaftlichkeitsberechnung die Refinanzierung der Investition sowie die Leistungsfähigkeit des Vereins nachzuweisen. In der Zwischenzeit wurde jedoch überlegt, die Überdachung der Tennisplätze durch den Schulzweckverband Tornesch-Uetersen finanzieren zu lassen. Hintergrund dafür bilden die bestehende Zusammenarbeit mit der Klaus-Groth-Schule im Sportprofil Tennis und das Interesse, Tennis an der Schule durchgängig im Schuljahr anzubieten.

Der Tennisclub hatte den Politikern des Bildungsausschusses dargestellt, wie eine gemeinsame Nutzung der drei überdachten Plätze (Art Halle mit Rolltoren, die im Sommerspielbetrieb geöffnet werden) ermöglicht werden könnte und wie hoch die jährlichen Nutzungsgebühren wären, die der Verein an den Schulzweckverband abführen würde.

Die Mitglieder des Bildungsausschusses stimmten vorbehaltlich der Entscheidung im heute tagenden Finanzausschuss zu, dass die Finanzierung der Überdachung von drei Tennisplätzen an der Friedlandstraße an die Schulzweckverbandsversammlung verwiesen wird.

Kostenaufstellung Gesamtbaukosten der Überdachung: etwa 1 Million Euro; Jährliche Gebühren des Tennisclubs an den Schulzweckverband: 67000 Euro; Finanzierung der Baukosten über einen langfristigen Kommunalkredit (3 % Zinsen): 30000 Euro; Abschreibung über 40 Jahre mit 2,5 %: 25000 Euro; Gesamtfinanzierungskosten einschließlich Abschreibung: 55000 Euro; Verbleiben eines Deckungsbetrages für die Bewirtschaftungskosten in der Wintersaison: 12000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert