zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

15. Dezember 2017 | 09:53 Uhr

Fußball : FCU siegt auch auf Grand

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Zwar sind sie aus dem heimischen „Sportpark Torneum“ Kunstrasen oder zumindest einen gut gepflegten Rasenplatz gewöhnt ‒ doch am Ostersonnabend haben die 1. Herren des FC Union Tornesch bewiesen, dass sie auch auf Grand bestehen können, als sie ihr Bezirksliga-Nachholspiel beim SC Pinneberg mit 2:0 gewannen. „Meine Mannschaft hat die Bedingungen gut angenommen“, so FCU-Coach Stefan Dösselmann, der nach dem ersten Auftritt in dieser Saison auf dem unbeliebten roten Geläuf zufrieden feststellte: „Der absolute Wille, dieses Spiel zu gewinnen, war vorhanden!“

shz.de von
erstellt am 28.Mär.2016 | 20:57 Uhr

Ganz besonders freute sich Dösselmann auch darüber, dass sein Torwart Marco Wendt beim dritten Sieg in Folge erstmals ohne Gegentor blieb. Und Wendt leitete auf dem Grandplatz an der Raa auch den Führungstreffer seines Teams ein: Als er einen Freistoß der Hausherren abgefangen hatte, setzte er mit einem langen Abwurf Ricardo Gomes in Szene. Dessen Pass über die Pinneberger Abwehr hinweg gelangte zu Björn Dohrn, der SCP-Keeper Alexej Schmidt ausguckte und am Ex-Uetersener vorbei zum 0:1 ins lange Eck einschob (9. Minute). „In dieser Szene haben wir hervorragend umgeschaltet“, lobte Dösselmann.

Beinahe hätten die Tornescher, die sehr ballsicher agierten, nach demselben Strickmuster in der 27. Minute erneut zugeschlagen: Nach einem Freistoß der Heim-Elf fing Wendt einen Kopfball von Dennis Koopmann; dann passte Tobias Brandt steil zu Dohrn, der aber aus spitzem Winkel an Schmidt, der das kurze Eck gut zumachte, scheiterte. Auch einen 22-Meter-Schuss von Björn Petersen parierte Schmidt (44.), so dass es bis zur Pause beim 0:1 blieb. Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Wendt das Glück des Tüchtigen, als der Pinneberger Johannes Michael Schulze aus guter Position knapp über die Latte zielte (49.). Im Stile einer echten Spitzenmannschaft antworteten die Gäste: Nur drei Minuten später passte Timo Badermann auf der rechten Seite zu Dohrn, der Schmidt ausspielte und zum 0:2 ins lange Eck einschob. Kurz darauf zielte Tobias Brandt nach Timo Badermanns Pass einen Tick zu hoch und Cass Patrick Marcks scheiterte per Kopf nach einem Eckstoß von Serge Haag.

So blieb es bis zum Ende beim 0:2 und Dösselmann urteilte: „Der SCP, der um den Klassenerhalt kämpft, war ein starker Gegner. Wir haben aber verdient gewonnen und es bei der Vielzahl an guten Chancen verpasst, ein deutlicheres Ergebnis zu erzielen!“ Ein Sonderlob sprach Dösselmann seinen Außenverteidigern Gomes und Kai Fröhlich aus. Die Tornescher liegen als Tabellen-Dritter nun nur noch einen Punkt hinter dem zweitplatzierten SC Hansa 11.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert