zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 17:26 Uhr

Fußball : FCU-Mädchen mit Moral

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am 27. April hatten die 1. B-Juniorinnen des FC Union Tornesch mit einem 2:0-Sieg beim damals eigentlich favorisierten Farmsener TV ihre Meisterschaft der Saison 2012/2013 quasi perfekt gemacht. Am vergangenen Sonntag gastierten die Tornescherinnen erneut am Berner Heerweg, wo sie auf die in diesem Sommer neu gegründete Spielgemeinschaft Farmsen/ Barmbek-Uhlenhorst trafen.

Die Union-Mädchen waren in den ersten fünf Minuten gut dabei, sahen sich dann aber zunehmend in die Defensive gedrängt. Die SG-Spielerinnen hatten in dieser Phase zu viel Platz und nutzten dies zum Führungstor, als ein Sonntagsschuss unhaltbar für FCU-Keeperin Ronja Krohn im Winkel einschlug (8.). „Wir haben in dieser Phase weitere Möglichkeiten zugelassen und konnten nur wenig Akzente nach vorne setzen“, ärgerte sich FCU-Coach Reinhard Kramer. Nach 20 Minuten wurden die Gäste aber stärker und kamen prompt zum Ausgleich: Svea Schmidt erkämpfte sich mit einem großen Laufpensum den Ball und lupfte ihn über die SG-Torhüterin hinweg zum 1:1 ins Netz.

Die noch vor der Pause eingewechselte Melena Lux sorgte für weitere Belebung im Spiel der Tornescherinnen: Sie wurde im SG-Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter schoss Manja Rickert aber knapp rechts am Ziel vorbei. Doch wenig später veredelte Lux einen Rickert-Pass zum 1:2 (39.). Nach der Pause blieb der von Kramer erwartete Ansturm der Gastgeberinnen aus. Stattdessen spielte Finia Pohl einen Traumpass zu Lux, die schnell das 1:3 nachlegte (44.).

„Danach haben wir aus einer nun sehr sicheren Defensive das Spiel und den Gegner kontrolliert“, stellte Kramer zufrieden fest. Anna-Lena Bubat erhöhte auf 1:4 (61.) und nach einer Flanke von Laura Heiser gelang Svea Schmidt sogar das 1:5 (68.). Kurz vor dem Abpfiff verkürzte Farmsen/BU per Schrägschuss noch zum 2:5-Endstand (78.). „Unser Sieg basierte auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit teilweise spektakulären Offensivaktionen“, so Kramer, der sich freute: „Unser stark verjüngtes Team hat eine große Moral bewiesen!“

zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2013 | 21:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert