zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. August 2017 | 20:55 Uhr

Fußball : FCU II mit Schützenfest

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Groß war der Ärger bei den 2. Herren des FC Union Tornesch, als der Hamburger Fußball-Verband ihr Kreisliga-Spiel beim FC Roland Wedel II, das am 29. März beim Stand von 2:0 für die Tornescher auf Wunsch der Wedeler abgebrochen worden war, nachdem Roland-Keeper Sezer Yüksel sich verletzt hatte (die UeNa berichteten). Noch größer war der Jubel bei der Union-Reserve, als sie nun am Mittwochabend das Wiederholungsspiel mit dem sagenhaften Ergebnis von 11:3 gewann.

„In der zweiten Halbzeit haben wir grandios gespielt“, lobte FCU-Coach Mustafa Artar, der zunächst überlegt hatte, aus Protest gegen die HFV-Entscheidung in Wedel nicht anzutreten, „um ein Zeichen zu setzen“. Nun war Artar natürlich froh, dass sein Team doch erneut nach Wedel gereist war und dort mit einem zweistelligen Sieg ein viel wirkungsvolleres Zeichen setzte.

Die Partie auf dem Kunstrasenplatz an der Schulauer Straße begann mit einem Lattenschuss: Maximilian Willmer schlenzte den Ball nach Patrick Stahnkes Pass von halblinks aus oben rechts an den Querbalken (5. Minute). Zwei Minuten später brachte Haci Dogan die Heim-Elf in Führung, doch die Gäste ließen sich davon nicht beirren. Nachdem Rose die Kugel ungestraft mit dem Arm gestoppt und auf der rechten Seite Patrick Popko bedient hatte, drückte Jann-Phillip Gollnick dessen flache Hereingabe am langen Pfosten im zweiten Versuch zum 1:1 ins Netz (8.).

Als FCU-Keeper Christopher Nicolai Glißmann im eigenen Strafraum Salih Bozkurt zu Fall brachte, verwandelte erneut Haci Dogan den Elfmeter zum 2:1 (16.). Doch auch die zweite Roland-Führung hatte nicht lange Bestand: Obwohl er eng von zwei Wedelern gedeckt wurde, traf Rose mit dem ihm eigenen Torinstinkt von halbrechts aus per Flachschuss zum 2:2 (24.). Salih Bozkurt brachte die Hausherren sogar ein drittes Mal in Front (35.), doch Gollnick (37.) und Patrick Popko (43.) drehten das Ergebnis noch vor der Pause zugunsten der Gäste.

Artar war zur Halbzeit allerdings stinksauer: „Wir haben im ersten Durchgang wirklich schlecht gespielt und die Defensivarbeit total vernachlässigt. Es war peinlich, was wir uns für Ballverluste und Fehler im Aufbauspiel ge- leistet haben ‒ und die Zuordnung in unserer Viererabwehrkette war einfach nur schlecht!“ Artar sprach diese Fehler in der Pause an und erinnerte seine Spieler daran, dass sie es „besser könnten“ ‒ und das stellten sie im zweiten Abschnitt auch unter Beweis.

Nachdem ein Wedeler die Rote Karte gesehen hatte (49.), schossen Rose (56.), Patrick Popko (59., 65.), André Jahn (67.), Stahnke (75.), Christian Ahrens (80.) und Stahnke (82.) noch einen zweistelligen Sieg für die Union-Reserve heraus.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Apr.2015 | 20:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert