zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 05:58 Uhr

Fußball : FCU II knapp gescheitert

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am letzten Spieltag der Kreisklasse 4 kam es am Sonntag zu einem spannenden Dreikampf: Die 2. Herren des FC Union Tornesch kämpften mit dem TuS Appen und Wedeler TSV II um einen sicheren Aufstiegsplatz und einen Aufstiegsrunden-Platz – und hatten dabei die schlechteste Ausgangssituation. Im Derby beim TSV Seestermüher Marsch II legten die Tornescher zudem einen Fehlstart hin: Die Hausherren gingen nach einem Konter in Führung, weil FCU-Keeper Christopher Nicolai Glißmann einen Schuss durch seine Hände rutschen ließ (5.).

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 21:07 Uhr

Da die Union-Reserve gewinnen musste, um noch eine Aufstiegschance zu haben, antwortete sie mit wütenden Attacken, blieb aber zunächst glücklos. Andre Lambert schoss nicht scharf genug (7.), Jan Ole Fröhlich scheiterte per Kopf nach Christian Teresis Eckstoß am TSV-Torwart (15.), Philipp Junker vergab gleich dreimal (21., 28., 35.) und Christian Langwinski vergab zunächst nach einer Teresi-Ecke knapp per Kopf (22.), ehe er über das Ziel schoss (37.). In der 39. Minute war es dann aber endlich so weit und die achte Gäste-Chance bedeutete den Ausgleich, als Akin Ayten nach Andre Jahns Freistoß zum 1:1 einköpfte (39.). Die verdiente Pausen-Führung verpasste Patrick Stahnke, dessen Freistoß knapp über die Latte strich (43.).

Im zweiten Durchgang erwischte die Seestermüher Reserve erneut den besseren Beginn: Nach einem Einwurf schlief die Union-Abwehr und es stand 2:1 (51.). Langwinski (56.) und Ayten (68.) verpassten den Ausgleich zunächst jeweils noch knapp (68.), doch dann drehten die Gäste die Partie innerhalb von einer Minute mit einem Doppelschlag: Zunächst glich Jan Ole Fröhlich, nachdem er sich den Ball selbst vorgelegt hatte, per Fallrückzieher zum 2:2 aus (77.); dann verwandelte Yilmaz Durkut einen Freistoß direkt zum 2:3 (78.). In der Schlussphase scheiterte Junker nach Teresis Pass noch knapp (82.) – doch als Ayten zwei Minuten später vom TSV-Torwart gefoult wurde, nutzte Junker den fälligen Elfmeter zum 2:4.

In der 88. Minute landete Langwinskis Direktabnahme am Pfosten, so dass es beim 2:4 blieb. Dies hätte sehr wehtun können: Wenn Appen bei Juventude II mit 0:1 verloren hätte, hätte der FCU-Reserve exakt ein Tor gefehlt, um an Appen vorbeizuziehen. Doch Appen sicherte sich mit einem 0:0 die Vizemeisterschaft und den Direktaufstieg, Wedel II blieb durch ein 1:0 beim 1:0 TSV Uetersen III Dritter und geht in die Aufstiegsrunde, die Union-Reserve bleibt Vierter.

FCU-Coach Mustafa Artar erklärte: „Nach dem 2:1 von Seestermühe sind wir gut ins Spiel zurückgekommen und haben verdient gewonnen, obwohl unsere Chancenverwertung nicht optimal war!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert