zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 09:34 Uhr

Fußball : FCU II gewinnt „Finale“

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Der Spielplan wollte es so, dass es am drittletzten Spieltag der Kreisklasse 4 zu einem „Endspiel“ um die Meisterschaft kam: Die 2. Herren des FC Union Tornesch gastierten am Sonntag als Spitzenreiter beim Tabellen-Zweiten SV Rugenbergen III, der zwar zwei Punkte weniger aufwies, aber noch eine Partie mehr zu absolvieren hatte. Das Topspiel hielt, was es versprach: „Beide Mannschaften spielen sehr schnell – das ist gehobenes Kreisliga-Niveau“, urteilte der unter den Zuschauern weilende Union-Obmann Thomas Fröhlich.

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2014 | 19:54 Uhr

In der 16. Minute besaßen die Tornescher die erste gute Chance: Nach einem Steilpass von Patrick Stahnke scheiterte Christian Teresi von halblinks aus aber an SVR-Keeper Nils Küchenmeister, der bis zum Juni 2013 noch das Tor der 1. Herren des TSV Holm in der Bezirksliga hütete. Zwei Minuten später gingen die Gäste aber in Führung: Akin Ayten bediente Jan Ole Fröhlich, der von halbrechts aus unkonventionell mit der Pike zum 0:1 ins lange Eck einschoss. Die Hausherren wurden sogleich offensiver: Einen ersten Rugenbergener Schuss konnte Christian Ahrens auf der eigenen Torlinie stehend mit der Brust abwehren (20.), dann parierte FCU-Keeper Andre Lambert einmal stark (22.). In der 34. Minute lenkte Andre Lambert eine verunglückte Freistoßflanke soeben noch an die Latte, doch den Abpraller spielte Salvatore Urso vollkommen überflüssig mit seiner Hand. Den fälligen Handelfmeter verwandelte Darren Reinhardt sicher flach links zum 1:1. Danach lieferten sich die beiden Teams, die den Direkt-Aufstieg in die Kreisliga jeweils schon sicher hatten, weiterhin ein hochklassiges Duell. Für die erneute Union-Führung sorgte Teresi, als er nach einem Doppelpass mit Urso von halblinks aus zum 1:2 ins kurze Eck einschoss (39.).

Nach der Pause drängten die Hausherren auf den Ausgleich und Dennis Ballandat hatte Pech bei einem Pfostenschuss. „Da haben wir Glück gehabt, dass nicht das 2:2 gefallen ist“, gab FCU-Coach Mustafa Artar zu. Als Küchenmeister ein Ball aus der Hand flutschte, sorgte Marcel Lambert mit dem 1:3 für eine Vorentscheidung (65.). Die Bönningstedter mussten danach noch offensiver werden, wodurch sich den Gästen zunehmend Räume zum Kontern boten. Jan Ole Fröhlich machte mit dem 1:4 (70.), seinem bereits 32. Saisontor, alles klar.

„Ab Mitte der zweiten Halbzeit haben wir wieder guten Fußball gespielt und verdient mit 4:1 gewonnen“, so Artar, der jubelte: „Ich freue mich riesig!“ SVR-Co-Trainer Mirco Basner gab unumwunden zu: „Die Tornescher haben verdient gewonnen!“ Nun ist sicher: Gewinnt die Union-Reserve am Sonntag, 18. Mai ihr einziges noch anstehendes Saisonspiel beim SC Pinneberg II, ist sie Staffel-Meister!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert