zur Navigation springen

Achter Stadtwerkelauf : Fast 300 rennen durch Tornesch

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Einen neuen Streckenrekord hat Pascal Dethlefs gestern beim achten Tornescher Stadtwerkelauf erreicht. Der 30-Jährige aus Owschlag bei Rendsburg legte die Zehn-Kilometer-Distanz in 31:25 Minuten zurück. Als erste Frau lief seine Freundin Natalie Jachmann von der Leichtathletikgemeinschaft Flensburg auf derselben Runde nach 40:42 Minuten ins Ziel.

Dethlefs sagte: „Ich hatte mir vorgenommen, den Streckenrekord vom letzten Jahr zu verbessern.“ Er hatte sich dafür gute Chancen ausgerechnet, da er vier Tage zuvor bereits den Elmshorner Stadtlauf gewonnen hatte. Dort bewältigte er die zehn Kilometer innerhalb von 32:09 Minuten. Dass er gestern schneller war, mag auch daran liegen, dass die Tornescher Strecke nicht amtlich vermessen und nach Aussage von Organisator Michael Ammann, dem Leiter der Leichtathletiksparte des TuS-Esingen, etwas kürzer als zehn Kilometer war. Doch auf Amtlichkeit kam es ihm nicht an. „Wir wollen keine Bestzeiten. Der Spaß soll im Vordergrund stehen“, so Ammann.

Fast 300 Teilnehmer starteten vor der Esinger Feuerwache, rund 150 weniger als im Vorjahr. Ammann freute sich trotzdem. Er hatte mit weniger Anmeldungen gerechnet, da gestern der Köhlbrandbrückenlauf eine Konkurrenz darstellte, und der Rellinger Familienlauf sowie der Herbstlauf an der Marseille-Kaserne nur wenige Tage zurücklagen. Die Teilnehmer liefen von der Wache zum Wischmöhlenweg, dann auf dem Weg In de Hörn zum Esinger Weg, dem Sandberg, der Friedlandstraße und auf der Esinger Straße zurück. Die Zehn-Kilometer-Läufer drehten diese Runde zweimal. Rund 90 Kinder von acht bis 14 Jahren rannten von der Wache zur K22 sowie auf den Straßen In de Hörn, Am Felde und Am Schützenplatz ins Ziel. Die 32 „Bambini“ von fünf bis acht Jahren legten die Hälfte dieser Strecke zurück. Als Helfer waren viele Mitglieder der Feuerwehr und des TuS-Esingen im Einsatz.

Den Fünf-Kilometer-Lauf gewannen Iris Koch (22:20) vom Sport-Club Itzehoe und Tobias Jordan (18:25). Die schnellsten Walker über fünf Kilometer waren Stefan Wahle (35:14) aus Hamburg und Rotraut Kowalski (39:11) vom VfL-Pinneberg. Sieger des Kinderlaufs über 1,64 Kilometer wurden Louis Pauliks (6:47) und Lena Dostal (6:50) vom TuS-Esingen. Den Bambinilauf über 820 Meter entschieden Leif Bjarne Strahl (3:33) von der Najaden Running Section und Lilli Versonke (4:00) vom TuS-Esingen.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Okt.2013 | 18:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert