Das war los an Uetersens Grundschulen : Fasching macht einfach Spaß

3686426_800x544_5119529943ddc.jpg

Karneval findet in Köln statt, Fasching in Uetersen. Aber beides am Rosenmontag. Und das eint das Land dann wieder. An den Grundschulen herrschte auch gestern Ausnahmezustand. Zwar mussten die Mädchen und Jungen zum Unterricht erscheinen, doch Mathe, Deutsch oder Sachkunde genossen eher Randbedeutung. Die Kinder hatten sich schon zu Hause gut vorbereitet und schufen damit Fakten. Sie verkleideten sich nämlich. Zum Teil gruselig, zum Teil richtig süß. Auch so mancher norddeutscher Pädagoge legte das „Steife“ für einen Tag ab und gab sich ganz „jeck“. In der Birkenalleeschule wurde die große Sporthalle bevölkert.

shz.de von
11. Februar 2013, 21:18 Uhr

Dort versammelten sich die Klassen, um gemeinsam viel Spaß zu haben. Kleine Geister, Kobolde, Räuber, Piraten aber auch Prinzessinnen und Elfen hüpften herum und ließen es sich gut gehen.

Ebenso bunt und fröhlich-ausgelassen ging es an der Friedrich-Ebert-Schule zu. Die Turnhalle war auch dort Mittelpunkt des Geschehens und bot ausreichend Platz für die Bewegung.

Zum letzten Mal fand der Fasching am Grundschulzweig der Rosenstadtschule statt. Denn dort gibt es derzeit nur noch vierte Klassen. Bekanntlich läuft die Grundschule an der Parkstraße aus - zu wenig Kinder!

Und der finale Akt gelang auch dort richtig gut. Fasching in Uetersen macht einfach großen Spaß! So die allgemeine Meinung am gestrigen Tag. Und morgen ist auch in der Rosenstadt alles vorbei. . .

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert