zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 07:45 Uhr

Weiterentwicklung : Fair geht vor am LMG

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Das achtstufige Ludwig-Meyn-Gymnasium (LMG) hat sich zur „Fairtrade School“ weiterentwickelt. Die Kampagne „Fairtrade-Schools“ (www.fairtrade-schools.de) bietet Schulen die Möglichkeit, sich aktiv für eine bessere Welt einzusetzen und Verantwortung zu übernehmen. Mit dem gleichnamigen Titel können die Schüler der jeweiligen Bildungseinrichtung (Also jetzt auch Uetersens Gymnasiasten) das Engagement nach außen tragen und zeigen, wie kreativ sich jeder einzelne für den „Fairen Handel“ an der Schule einsetzt. Mit einem weltverknüpften Lernen und einem Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung möchte die Kampagne positive Einflüsse für die gesamte Gesellschaft über einen langen Zeitraum erreichen.

Die Fairtrade-AG am LMG ist seit acht Jahren aktiv. Die Bewerbung zur „Fairtrade School“ erfolgte Anfang des Schuljahres, also im Sommer 2014. Es galt nun zunächst, fünf Kriterien zu erfüllen, beziehungsweise nachzuweisen. Gegründet werden musste ein Fairtrade-Schulteam, bestehend aus Lehrern, Schülern, Eltern sowie weiteren Interessierten.

Zudem musste ein „Fairtrade-Kompass“ erstellt werden, der die Unterschrift von Schulleiter Alexej Stroh trägt.

Mit diesem Dokument wird bestätigt, dass die Schule hinter der Aktion Fairtrade steht. Ferner mussten sich die Schüler verpflichten, auch weiterhin fair gehandelte Produkte an der Schule zu verkaufen.

In mindestens zwei Klassenstufen muss in jeweils zwei unterschiedlichen Fächern der „Faire Handel“ im Unterricht behandelt werden.

Schließlich verpflichteten sich die Uetersener Schüler, einmal im Schuljahr eine Schulaktion zum Thema Fairtrade auszurichten.

Vor wenigen Tagen erfolgte die Zusage, jetzt zu den bundesweit 116 zertifizierten Schulen zu gehören.

Die neue Epoche an der Schule wird mit einer „fairen Woche“ eingeläutet (26. bis 28. Mai während der Großen Pausen von 9.30 bis 9.45 Uhr und 11.20 bis 11.40 Uhr). Es gibt ein Rahmenprogramm und eine Tombola.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2015 | 18:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert