Aushub beginnt : Erster Spatenstich für den großen See in Tornesch

plath_klaus_75R_7419.jpg von 07. September 2020, 19:30 Uhr

shz+ Logo
Zum Spaten griffen gestern Thorsten Kreikenbaum vom Planungsbüro Polyplan Kreikenbaum, Torneschs Bürgervorsteher Friedrich Meyer-Hildebrand, Henry Stümer, Vorsitzender vom Tornescher Bauausschuss, Hendrik Lass, Firma Meiner Straßen und Tiefbau, Torneschs Bürgermeisterin Sabine Kählert (parteilos) und ihr Enkel Emil (3).

Zum Spaten griffen gestern Thorsten Kreikenbaum vom Planungsbüro Polyplan Kreikenbaum, Torneschs Bürgervorsteher Friedrich Meyer-Hildebrand, Henry Stümer, Vorsitzender vom Tornescher Bauausschuss, Hendrik Lass, Firma Meiner Straßen und Tiefbau, Torneschs Bürgermeisterin Sabine Kählert (parteilos) und ihr Enkel Emil (3).

Bereits im kommenden Jahr soll das Gewässer geflutet werden.

Tornesch | Jetzt geht’s los: Am Montag (7. September) erfolgte der von vielen ersehnte erste Spatenstich für den Tornescher See im Baugebiet „Tornesch am See“. Zwölf Jahre sind seit dem städtebaulichen Ideenwettbewerb vergangen, der die Grundlagen für die Bebauung des 40 Hektar umfassenden und damals noch landwirtschaftlich geprägten Gebiets im Osten der Stadt ge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen