zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. August 2017 | 00:30 Uhr

Eröffnung : Erster Rotkreuz-Shop im Kreis

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Blusen für vier Euro, Schuhe ab fünf Euro, Hosen für sechs bis sieben Euro, Haushaltswaren in der Preisspanne von 50 Cent bis 15 Euro – das gibt es seit gestern in Pinneberg in der „Wundertüte“. Den ersten Rotkreuz-Shop im Kreis Pinneberg eröffneten Bürgermeisterin Urte Steinberg, Susi Wohlers, Vorsitzende des Ortsvereins Pinneberg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), und Ladenleiterin Regina Pähler.

Urte Steinberg sagte: „Ich gebe gerne zu, dass mich dieser Laden nicht nur als Bürgermeisterin, sondern auch als Frau interessiert.“ Verkauft werden Second-Hand-Artikel, die gut erhalten sind. „Dies ist keine Kleiderkammer“, betonte die Bürgermeisterin. Zudem darf in der „Wundertüte“ jeder einkaufen, während in Sozialkaufhäusern nur Menschen mit einem Einkommen unterhalb der Armutsgrenze bedient werden.

Die 31 Mitarbeiter engagieren sich ehrenamtlich. Sie renovierten die rund 200 Quadratmeter große Verkaufsfläche in ihrer Freizeit, nahmen die Kleiderspenden an, bügelten sie auf, hefteten Preisschilder an mehr als 2000 Artikel und werden künftig die Kunden bedienen.

Der vorherige Mieter, das Modehaus Kunstmann, ließ viele Einrichtungsgegenstände und Kleiderbügel zurück, die das DRK weiterverwendet. Dadurch wirkt der Laden modern. „Als ich hineinging, dachte ich, ich stehe in einer Boutique“, sagte der DRK-Kreisgeschäftsführer Reinhold Kinle.

Die erste Monatsmiete in Höhe von rund 2000 Euro übernahm die Bürgerstiftung der VR-Bank Pinneberg. Kinle rechnet damit, dass sich der Laden trotz der niedrigen Preise trägt. „An anderen Standorten wird die Miete locker finanziert“, sagte er. In Schleswig-Holstein gibt es Rotkreuz-Shops zum Beispiel in Kiel und Neumünster.

Die Helfer sind motiviert. Eva Schneider sagte: „Ich habe Lust dazu, Leuten zu helfen. Es ist ein schöner Laden geworden, nicht so ramschig.“ Bärbel Wien möchte den Gedanken der Nachhaltigkeit unterstützen.

Der Shop in der Dingstätte 45 ist montags bis freitags jeweils von 10 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 14 Uhr geöffnet. In der Zeit können auch Spenden abgegeben werden.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2015 | 19:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert