zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. Oktober 2017 | 23:59 Uhr

Schwimmen : Ernstfall und Test

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzten die Schwimmer des TSV Uetersen. Zwölf Aktive aus der Rosenstadt, die von Winfried Frankenberger betreut wurden, nahmen in Kiel an den „20. Sommerwettkämpfen“ teil. Als Kampfrichter fungierten Sigrid Woldmer und Thorsten Lass. Das Wetter passte nicht zu dem Namen des Wettbewerbs, denn Regen und Wind sorgten dafür, dass sich die jungen Uetersener außerhalb der Schwimmhalle nur in Jacken und teilweise sogar mit Mützen bewegen konnten. Insgesamt 218 Teilnehmer aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Nordrhein-Westfalen nahmen an den Sommerwettkämpfen mit 866 Starts teil.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 22:05 Uhr

Der erfolgreichste TSV-Starter war Alexander Engel (Jahrgang 2001), der zweimal als Erster anschlug (in 3:27,47 Minuten über 200 Meter Lagen und 6:44,13 Minuten über 400 Meter Freistil) sowie dreimal Zweiter und einmal Dritter wurde – und damit bei all seinen sechs Starts jeweils auf das Podest kam. Dieses Kunststück gelang auch Mona Babbel (Jahrgang 2004) bei allerdings „nur“ vier Starts: Zweimal triumphierte sie (über 50 Meter Schmetterling in 1:03,91 Minuten und 200 Meter Freistil in 3:43,72 Minuten), zweimal wurde sie Zweite. Renée-Lee Fiedler (Jahrgang 2001) gewann über 100 Meter Rücken (1:42,87 Minuten) und holte zudem gleich drei zweite Plätze. Exakt genauso gut war die Ausbeute von Nico Woldmer (Jahrgang 2003), der über 100 Meter Rücken siegte (1:45,09 Minuten) und drei zweite Plätze errang. Zwei Uetersener sicherten sich zudem jeweils einen kompletten Medaillensatz. Fabian Kähler (Jahrgang 1999) siegte nicht nur über 400 Meter Freistil, sondern stellte mit 6:32,82 Minuten einen neuen Vereinsjahresrekord auf. Zudem wurde Kähler je einmal Zweiter und Dritter. Und Frederik Lass (Jahrgang 2001) ließ seinem Sieg über 200 Meter Brust (in 3:45,25 Minuten) sogar zwei zweite Plätze und einen dritten Platz folgen.

Wiederholt nur hauchdünn an einem Sieg vorbei schrammte Julena Evers (Jahrgang 2003), die gleich dreimal als hervorragende Zweite sowie einmal als Dritte anschlug. Drei Starts und drei dritte Plätze – so lautete die Bilanz von Justus Hein (Jahrgang 2003). Lisa Dahlberg (Jahrgang 2000), Marike Stina Hein (Jahrgang 2002) und Felix Skoeries (Jahrgang 2000) freuten sich unter anderem über jeweils einen zweiten und einen dritten Platz. Sophie Pliquet (Jahrgang 2000) belegte unter anderem einen guten siebten Platz. Trainer Frankenberger war sehr zufrieden.

Gleichzeitig schlugen 16 Schwimmer des TSV Uetersen in List auf Sylt ihr Trainingslager auf. Begleitet und trainiert wurden sie an dem Wochenende von Maren und Lutz Schölermann. „Das war eine gelungene Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft“, stellte TSV-Trainerin Maren Schölermann zufrieden fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert