zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. Dezember 2017 | 15:19 Uhr

Kooperation : Erlebnisse mit Kunst in der Natur

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

In diesen Tagen sind in allen Tornescher Kindertagesstätten von Ilse Mettjes, Leiterin des Familienzentrums Tornesch, Plakate verteilt worden, die auf eine Zusammenarbeit des Familienzentrums mit der Keramikkünstlerin Wanda Stehr und ihrem Verein Neon Kunstdialog hinweisen und zur Teilnahme an der Auftaktveranstaltung des Erlebniscamps „Kunst - Natur“ einladen.

shz.de von
erstellt am 06.Mär.2015 | 18:46 Uhr

Zum Konzept des Ende vergangenen Jahres mit Landesmitteln ins Leben gerufenen Familienzentrums, das niedrigschwellige Angebote und Veranstaltungen zur Förderung, Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen und mit unterschiedlichen Bedürfnissen bereitstellt, gehört eine Vernetzung und Kooperation mit bereits vorhandenen kulturellen, sportlichen und anderen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien. Und so sollen die offenen und angeleiteten Angebote des Familienzentrums nicht nur in den Räumen der AWO-Kindergärten Lüttkamp und Merlinweg stattfinden. Bei ihrer Suche nach Kooperationspartnern und in Auswertung eines Fragebogens, in dem Ilse Mettjes Eltern von Kindergartenkindern bat, Wünsche nach Angeboten im Beratungs- und Bildungsbereich aufzuschreiben, ist die engagierte AWO-Mitarbeiterin und Familienberaterin der Stadt auf eine Kooperationsmöglichkeit mit der Künstlerin Wanda Stehr gestoßen.

Denn zahlreiche Eltern wünschten sich naturnahe Angebote. Und die kann Wanda Stehr mit ihrem Erlebniscamp „Kunst - Natur“ das ganze Jahr über auf dem idyllischen Gelände ihrer Werkstatt am Hörnweg 28 bieten.

Für die Auftaktveranstaltung am Sonnabend, dem 9. Mai, werden die Eltern der Kindergartenkinder gebeten, sich in Listen für Themenangebote, die auf den in den Kindergärten aushängenden Plakaten erläutert werden, einzutragen. Wanda Stehr hat die Klik-Praktikerin Hanna Zube aus Wedel für das Angebot „Entspannuntg für Körper und Seele“ gewonnen, den Pädagogen Gerhard Hoelzner für „Buchgestaltung“, „Outdoortag“ oder „Musik“ und die Bildhauerin Almut Heer für „Porträtgestaltung aus Ton oder Speckstein“. Wanda Stehr bietet „Filzen und Weben“, „Brot backen“ oder das „Bauen von Figuren aus Lehm, Holz oder Keramik“ an.

Zum Tag der offenen Tür des Erlebniscamps „Kunst -Natur“ am Sonnabend, dem 9. Mai, sind natürlich auch Interessenten, die nur schauen und sich informieren wollen, ab 10 Uhr herzlich willkommen. „Zeit mit Kindern in der Natur zu verbringen, ist für die Kinder abenteuerlich, regt die Phantasie an und sollte als Alternative zum Indoor-Spielplatz gesehen werden“, betont Ilse Mettjes.

Wer noch Ideen für Angebote hat, sollte sich bei Wanda Stehr (04120/1392) melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert