zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

24. Oktober 2017 | 06:37 Uhr

Leichtathletik : Erfolgreicher Abschluss

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am dritten Adventssonntag fand in der Hamburger Leichtathletik-Halle das „5. Hallensportmeeting“ des Hamburger SV statt. „Es war der letzte Wettkampf im Jahr 2013, der zugleich als Vorbereitung für die Hallensaison 2014 sowie für die im Januar anstehenden Landesmeisterschaften diente“, berichtete Michael Ammann, Leichtathletik-Trainer des TuS Esingen, der fünf Athletinnen für die Altersklasse „weibliche Jugend U18“ gemeldet hatte. Alina Ammann, Neele Junge, Alina Lampe und Nele Marx fuhren mit dem gesamten TuS-Trainerteam und ihren Eltern nach Hamburg.

shz.de von
erstellt am 23.Dez.2013 | 20:17 Uhr

Im 60-Meter-Sprint starteten die vier Esingerinnen zusammen mit 35 weiteren Athletinnen. Alina Ammann kam in ihrem Vorlauf schlecht aus dem Startblock, lief dann aber mit 8,21 Sekunden die neuntschnellste Vorlaufzeit. Damit verpasste die Tornescherin das A-Finale um eine hundertstel Sekunde. Für das B-Finale qualifizierte sich auch Lampe, die in 8,45 Sekunden den 15. Platz belegte. Marx lief mit 8,76 Sekunden zwar eine neue persönliche Bestzeit, verpasste aber ebenso wie Neele Junge (8,77 Sekunden) die Finalläufe. Den B-Lauf gewann Alina Ammann, doch aufgrund technischer Probleme mit der Zeitnahme konnte der Lauf nicht gewertet werden, so dass eine Wiederholung angeordnet wurde. Alina Ammann verzichtete auf den Neustart, da kurz darauf der 800-Meter-Lauf anstand. Lampe versuchte es noch einmal, kam aber nicht richtig aus dem Startbock und wurde mit 8,58 Sekunden Sechste, was insgesamt den 14. Platz bedeutete.

Im Weitsprung starteten 20 Athletinnen. Lampe stellte im zweiten Versuch mit 5,06 Metern eine neue persönliche Bestleistung auf. Im dritten Anlauf verbesserte sie diese erneut auf 5,07 Meter und verpasste als Neunte das Finale der besten Acht nur knapp. Zum Abschluss starteten Lampe, Marx und Neele Junge in einem großen und starken Teilnehmerfeld von 38 Athletinnen über die 200-Meter-Sprintdistanz. „Alle drei zeigten eine couragierte und kämpferische Leistung“, lobte Michael Ammann. Lampe erreichte in 27,44 Sekunden einen guten zwölften Platz, Marx benötigte 29,09 Sekunden (30. Rang) und Neele Junge 29,59 Sekunden (33. Platz). Am Ende gab es bei den TuS-Athletinnen, ihrem Trainerteam und den mitgereisten Eltern nur zufriedene Gesichter: „Es war ein rundum gelungener Wettkampf, so dass wir uns mit großer Zuversicht auf die Hallenwettkämpfe im Januar und Februar 2014 freuen, um dort mit guten Ergebnissen auf uns aufmerksam zu machen“, betonte Michael Ammann abschließend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert