zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

12. Dezember 2017 | 06:09 Uhr

Schwimmen : Erfolgreich beim Hamburg-Pokal

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

25 Aktive der DLRG Region Uetersen nahmen an den Pinneberger Kreismeisterschaften teil. Diese wurden im Rahmen des „Hamburg-Pokals“ ausgetragen, an dem neben Sportlern aus dem Kreis Pinneberg auch weitere Schleswig-Holsteiner sowie Hamburger, Berliner und Brandenburger Teams starteten.

shz.de von
erstellt am 27.Feb.2015 | 17:20 Uhr

„Im Rettungsschwimmen dienen die Kreismeisterschaften der Qualifikation für die Landesmeisterschaften“, so Matthias Krause, der als Pressewart der Rettungssportler aus der Rosenstadt erläuterte: „Alle Kreismeister sind automatisch für die Landestitelkämpfe qualifiziert, die weiteren Platzierten müssen auf eine Qualifikation über die Punkte hoffen!“ Die jüngste Starterin beim Hamburg-Pokal war die 7-jährige Uetersenerin Inga Prätorius, die in der Altersklasse 10 antrat und dort einen beachtlichen vierten Platz belegte. Die älteste Uetersener Athletin war Katharina Stephan, die sich nach längerer Pause mit einem starken Wettkampf auf den internationalen Strecken zurückmeldete und nicht nur die Kreismeisterschaften, sondern auch den Hamburg-Pokal mit einem beachtlichen Vorsprung für sich entschied. „Die direkte Qualifikation zu den Landesmeisterschaften erfüllten darüber hinaus Jaqueline Dücker, Alexander Engel, Silja Goßmann, Alina Kernchen, Pia Mehrens, Mika Ossenbrüggen und Tobias Knoll“, freute sich Krause.

In der besonders stark besetzten Altersklasse 13/14 zeigten aber auch Johanna Hamdorf und Denise Woldmer einen starken Wettkampf. Gleiches gilt für Natalie Sawitzki und Niklas Badorrek, die nun ebenfalls auf einen Startplatz beim Landestitelkampf hoffen können. In der offenen Altersklasse boten auch Christian Tügel und Sharleena Schwegmann mit ihren zweiten Plätzen eine gute Leistung.

Aus terminlichen Gründen zogen vier Uetersener/innen ihre Kreismeisterschaften vor und schwammen bereits drei Wochen zuvor in Norderstedt – in dem Becken, in dem in diesem Jahr die Landesmeisterschaften stattfinden werden. Alina Hamann, Ole Ehlers und Svenja Blohm nutzen das schnelle Becken für neue Bestzeiten. Die 9-Jährige Nele Prätorius siegte in der Altersklasse 10 überlegen und zeigte, dass sie nach dem vierten Platz in 2014 nun in diesem Jahr auf das Podest möchte.

„In vier Wochen gilt es dann bei den Mannschaftskreismeisterschaften, dass sich möglichst viele Teams für Norderstedt qualifizieren“, betonte Krause abschließend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert