Ehrung der besten im Sport des jahres 2012 : Erfolge über die Ortsgrenzen hinaus

3685411_800x389_5117e0f31834c.jpg

Wie vielfältig die Sportarten sind, die in Tornesch für Jung und Alt angeboten und zum Teil sehr erfolgreich betrieben werden, wird jedes Jahr immer wieder aufs Neue im Rahmen der Sportlerehrung deutlich.

shz.de von
10. Februar 2013, 19:00 Uhr

Bürgermeister Roland Krügel, Bürgervorsteherin Heide-Marie Plambeck und der Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildungswesen Horst Lichte nahmen in einer wieder eigens für die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2012 ausgerichteten Feier in der Aula der Klaus-Groth-Schule die Auszeichnung und Würdigung sportlicher Leistungen in den Schulen und Sportvereinen vor.

„Ich freue mich sehr, dass wir in unserer Stadt so viele erfolgreiche Sportler und Sportarten haben“, sagte Bürgermeister Roland Krügel. Er versprach, dass die 2011 als sportfreundliche Kommune ausgezeichnete Stadt auch weiterhin alles für die Unterstützung der Sportvereine vor Ort tun werde und dankte allen Trainern und ehrenamtlich Wirkenden für den Einsatz bei der Förderung des Breitensports und der Unterstützung von jungen Sporttalenten.

Unter den Geehrten waren Kreis- und Landesmeister im Tischtennis, im Taekwondo, in der Leichtathletik und mit Alina Amman (Jahrgang 1998) die schnellste 800-Meter-Läuferin Deutschlands in ihrer Altersklasse, mit Marvin Lange (Jahrgang 1994) im Kickboxen sogar ein Deutscher Meister der Junioren, mit Katja Eckert und Emelie Grebe Deutsche Vizemeister der Mounted Games Paarmeisterschaft der Jugendklasse und der Mounted Games Mannschaft Ahrenlohe I ein Deutscher Mannschaftsmeister der Jugendklasse. Hamburger Meister wurde die weibliche D-Jugend Handball des TuS Esingen und die weibliche C-Jugend Hamburger Vizemeister in der Oberliga. Auch erwachsene Sportler waren 2012 landes- und bundesweit erfolgreich und wurden geehrt.

Mit einer Vorführung der VHS-Trommelgruppe unter Leitung von Heike Ziesche und der Step-Aerobic-Gruppe des TuS Esingen unter Leitung von Bärbel Josten wurde die Veranstaltung, an der auch Eltern und Trainer der jungen Sportler sowie Kommunalpolitiker teilnahmen, bereichert. Und mit einem Imbiss, den aktive Mitglieder des Mensa-Vereins der Klaus-Groth-Schule vorbereitet hatten, klang die Sportlerehrung aus. „Ich danke allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, lade Sie ein, den Abend für Gespräche mit Politikern zu nutzen und wünsche unseren Sportlern auch in diesem Jahr viel Erfolg“, so Bürgermeister Roland Krügel.

Ausgezeichnete Kinder/Jugendliche und Mannschaften

Beste bei den Bundesjugendspielen: Elfinur Dursan, Jannik Billigmann (Fritz-Reuter-Schule); Svea Gramm, Kilian Pein (Johannes-Schwennesen-Schule); Schüler-Crossmeisterschaften: Kyra Rogner, Madita Lux, Kim Himmel (Klaus-Groth-Schule); Schleswig-Holstein-Schülerstaffel-Marathon: Tomke Dziesiaty, Luissa Pohlmann, Lara Pohlmann, Finn Prochnow, Leon Dorka, Lasse Prochnow; Tischtennis (SG Kellinghusen/Wrist): Jeanne Liebold; TuS Esingen Leichtathletik: Alina Amman, Nele Marx, Aisha Sitoe, Kaya Schön, Carla Theuring, Vanessa Bohse, Melanie Werner, Kilian Lampe, Tom Kruse;

Kaltenkirchener TS Leichtathletik: Nina Fröhlich (Landeskader-Athletin); TuS Esingen Taekwondo: Pauline Wittek, Jendrik Martensen, Tobias Ruhnke; TuS Esingen Tischtennis: Anne Kaiser, Esra Merdim, Jannik Billigmann, WAKO Deutschland e.V. Kickboxen: Marvin Lange;

Mannschaften: Mounted Games Paarmeister; Mounted Games Mannschaft Ahrenlohe I (Allgemeiner Reit- und Fahrverein Ahrenlohe); TuS Esingen 1. Mädchenmannschaft Tischtennis; Handball weibliche D-Jugend und weibliche C-Jugend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert