Weinfest der CDU-Haselau : Entpannte Stimmung und Sonne satt

4470458_800x530_55c7969ee886b.jpg
1 von 3

Schöner hätte das 14. Weinfest, zu dem der CDU-Ortsverband Haselau eingeladen hatte, nicht verlaufen können. Bei Sonnenschein, gutem Essen und einem Gläschen Wein genossen Gäste aus dem Ort sowie aus der näheren und ferneren Umgebung im idyllisch gelegenen Garten von Gastgeberfamilie Plüschau eine Auszeit vom Alltag.

shz.de von
09. August 2015, 20:04 Uhr

Die Veranstalter - der Vorstand und der Festausschuss der Haselauer Christdemokraten - waren rundum zufrieden. Die Resonanz auf ihr Weinfest war hervorragend und die Stimmung entspannt. Landtagsabgeordnete Barbara Ostmeier und Stellvertretende Ortsverbandsvorsitzende Ulrike Wulff betreuten den Kuchenstand. Torten, Waffeln und Kuchenstücke - selbst gebacken und gespendet vom Hofladen Plüschau und dem Marschcafé - fanden reißenden Absatz. Genau wie die Würstchen vom Grill.

„Schon zehn Minuten vor Beginn kamen die ersten Weinfest-Besucher auf den Hof geradelt“, erzählte CDU-Chef Peter Bröker. Er musste immer wieder mit einer Sackkarre losschieben, um Nachschub zu holen. Zusammen mit Bürgermeister Rolf Herrmann und seiner Frau Elisabeth-Juliane hatte er den Weinausschank übernommen. Die Gäste konnten zwischen Prosecco, einem Roséwein sowie je zwei Weiß- und Rotweinsorten wählen.

Zum Schutz vor der Sonne hatte Gastgeberfamilie Plüschau ihren inmitten von Apfelbaumplantagen und Sonnenblumenfeldern gelegenen Garten mit Zelten, Sonnenschirmen und Sitzgelegenheiten ausgestattet. Während sich Eltern und Großeltern unterhielten, konnte sich der Nachwuchs auf einer Hüpfburg und einem Klettergerüst austoben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert