"Schüler Helfen Leben" : Engagement für einen guten Zweck

4114966_800x507_53b5aa806749c.jpg

Deutschlandweit haben gestern 80000 Schülerinnen und Schüler ihre Schulbank gegen einen Arbeitsplatz eingetauscht. Und das für einen guten Zweck. Denn das erarbeitete Geld, so die Idee des Sozialen Tages, wird gespendet und zwar zu zugunsten der Aktion „Schüler Helfen Leben“.

Avatar_shz von
03. Juli 2014, 21:06 Uhr

Mit dem Geld werden auch in diesem Jahr Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Deutschland sowie Kinder und Jugendliche, die aus ihrem Heimatland Syrien fliehen mussten, unterstützt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Bundesländer sind Schirmherren des Sozialen Tages und begrüßen das soziale Engagement der Kinder und Jugendlichen sowie die Bereitschaft von Geschäftsleuten und Unternehmen, motivierten Jugendlichen an dem Tag eine altersgerechte und sinnvolle Beschäftigung mit Entlohnung für den sozialen Zweck zur Verfügung zu stellen. Auch Kay Hollender, Inhaber des Edeka-Marktes am Tornescher Bahnhofsplatz, hatte gestern engagierte Jugendliche in seinem Markt, die von 8 bis 13 Uhr fleißig waren.

Sie trugen die schwarzen Shirts, an denen die Mitarbeiter des Marktes Edeka-Hollender zu erkennen sind, und verhielten sich den Kunden gegenüber ebenso zuvorkommend und aufmerksam. Angeleitet und betreut wurden Rajk, Colin, Hauke und Thies aus der Klasse 5e der Tornescher Klaus-Groth-Schule sowie die Siebtklässlerin Zenia und die Zwölftklässlerin Maike aus dem Ludwig-Meyn-Gymnasium von den Marktleitern Björn Behncke und Mike Blankenburg sowie Lutz Zupke, Abteilungsleiter für Obst und Gemüse. Die Schüler halfen unter anderem beim Aufschneiden und Einschweißen von Melonen, räumten Tiefkühlware ein, waren in der Molkereiabteilung beim Aus- und Einsortieren von Waren behilflich und überall dort mit zur Stelle, wo sie gebraucht wurden. Kay Hollender war von der Freundlichkeit und dem Einsatz der vier Jungs und zwei Mädchen sehr angetan.

Bereits im vergangenen Jahr, wenige Monate nach seiner Markt-Übernahme, hatte er den Sozialen Tag unterstützt. Und auch im Rahmen des Girls- und Boys-Days, dem bundesweiten Berufsorientierungstag für Schüler ab der fünften Klasse, ermöglichte er Interessenten, in die Berufswelt zu schnuppern. Thies und Hauke waren schon bei dieser Aktion bei Edeka Hollender. „Ich finde es gut, wenn sich Kinder und Jugendliche engagieren und sich für Berufsfelder interessieren. Das unterstütze ich gerne“, so Kay Hollender.

Mehrmals hat die Gymnasiastin Maike Wittorf bereits an Sozialen Tagen teilgenommen. „Wir freuen uns, wie großzügig im Edeka-Markt Hollender die Entlohnung für unseren Einsatz und damit der Beitrag für ,Schüler Helfen Leben’ ausfällt“, so die 18-Jährige.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert