zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. Oktober 2017 | 06:10 Uhr

Stadtwerke Tornesch : Energieberatung vor Ort

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Energieverbrauch, steigende Energiekosten und Möglichkeiten, Energie effizient einzusetzen, um die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen, ist ein Thema in allen Privathaushalten.

shz.de von
erstellt am 14.Feb.2014 | 19:20 Uhr

„Schon einzelne gezielte Maßnahmen zahlen sich aus, den Energieverbrauch zu senken und Kosten zu sparen“, betont Holger Neubauer, Geschäftsführer der Stadtwerke Tornesch. Er verweist darauf, dass gerade die Zeit nach der Heizsaison sich für Modernisierungen anbietet. Doch vorher sollte natürlich geklärt werden, wo sich energetische Schwachpunkte in Wohnung und Haus befinden. Es lohne dabei ein kritischer Blick auf Heizung, Fenster, Dämmung und den Einsatz von Leuchtmitteln und Elektrogeräten im Haushalt.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke Tornesch geben in persönlichen Gesprächen gerne Auskunft, was bei Heizungsmodernisierungen vorgeschrieben ist, was der Gesetzgeber bei Dämmungen von Dachböden und Kellern vorschreibt und stehen für individuelle Energieberatung vor Ort zur Verfügung. Zudem werden die Stadtwerke Tornesch in den Ausgaben der Uetersener Nachrichten vom 17. bis 20. Februar in der Reihe „Energiespartage“ Tipps rund um energieeffiziente Sanierungen, staatliche Fördermittel, Anforderungen der Energieeinsparverordnung 2014 sowie Austausch- und Nachrüstpflichten bei einem Eigentümerwechsel geben.

„Eine gelungene Sanierung lohnt sich übrigens gleich doppelt“, so Holger Neubauer. „Die Energiekosten sinken und der Wert des Hauses steigt. Das macht sich besonders beim Ausstellen des Energieausweises bezahlt. Je besser die energetische Bewertung, desto höher der Wiederverkaufswert.“ Als regionales Energieversorgungsunternehmen beteiligen sich die Stadtwerke Tornesch auch an der Aktion „Stromabwärts“, einer Aktion des Schleswig-Holsteinischen Energieeffizienz-Zentrums und der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Die Aktion richtet sich an Privathaushalte, innerhalb der zwölfmonatigen Aktionszeit zehn Prozent weniger Strom zu verbrauchen.

Bis zum 28. Februar werden unter www.stromabwärts.de oder bei den Stadtwerken Tornesch noch Anmeldungen für eine Teilnahme entgegengenommen und Energiespartipps zu erfolgreichen Teilnahme erteilt. „Wir sagen Ihnen auch, wo Sie Messgeräte ausleihen können, um Stromfressern zu Hause schnell auf die Spur zu kommen und bieten individuelle Energieberatung an“, ruft Holger Neubauer zur Teilnahme bei „Stromabwärts“ auf. Die Stadtwerke Tornesch, Esinger Straße 1, sind montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Die Mitarbeiter sind unter Telefon 04122/51025 oder info@swt-online.com erreichbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert