zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. August 2017 | 11:11 Uhr

Breitband : Endspurt um das schnelle Kabel

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Noch einmal Vollgas geben, ist das Motto der Neuendeicher, die ein modernes Glasfasernetz haben wollen.

Am 30. November endet die Zeichnungsfrist für die Verträge mit der „azv südholstein Breitband GmbH“. Mit einem Pressegespräch sollte noch einmal Werbung gemacht werden. „Ganz wenige haben ,Nein’ gesagt“, berichtet Bürgermeisterin Bärbel Thiemann. Neun Bürger hätte ihre Zustimmung verweigert. Sie lobte die Arbeit der Neuendeicher „Multiplikatoren“, die sich im Dorf aufgemacht haben, um über die Vorzüge dieses superschnellen Internetanschlusses aufzuklären. In dieser Funktion haben sich neben dem Gemeindeoberhaupt noch Günther Laudan, Reinhard Pliquet, Günther Kops, Benjamin Soltwedel und Niels Thimm engagiert.

„Wir sind gut davor“, bilanziert Frank Wulff vom Amt Moorrege. 65 Prozent der Haushalte hätten einen Vertrag mit der azv Breitband Südholstein GmbH unterschrieben. Eine Reihe von Bürgern aus dem 500-SeelenDorf hätten aber noch nicht die Zeit gefunden oder sich noch nicht mit dem nicht gerade dünnen Stapel an Unterlagen befasst.

Die Runde richtete den Appell an alle, die noch nicht unterschrieben haben, sich in den nächsten Tagen zu sputen. Zusätzlich wollen die Multiplikatoren noch das Gespräch mit den Nachzüglern suchen. „Der Durchbruch ist noch nicht erreicht“, so Laudan.

„Zufrieden, aber noch nicht glücklich“, so azv-Breitband-Geschäftsführer Peter Janssen, ist man bei den Hetlinger Breitbandplanern mit der Quote in Neuendeich. Er verweist darauf, dass in einem Straßendorf die Verlegung der Glasfaserkabeln deutlich kostenintensiver als in anderen Kommunen ist. Deswegen sei es nötig „annähernd 100 Prozent“ zu erreichen, so Janssen. Angesichts der „sehr aktiven Gemeinde“ ist er jedoch „zuversichtlich“, dass die Hürde genommen werden kann.

Um der Werbung noch einmal Schub zu geben, wird ein Gewinnspiel von der Gemeinde organisiert. Das Ehepaar Susanne und Sebastian Drößer hatte bereits während der Einwohnerversammlung angekündigt, über die Firma „FlexCard GmbH“ fünf Anschlüsse für ein Jahr zu sponsern. Alle, die zwischen dem 1. September und dem 30. November einen Vertrag unterzeichnen, kommen automatisch in die Verlosung.

Wer von sich aus aktiv werden will, kann den Kundenservice unter Telefon 04103/964-964 erreichen oder an kundenservice@azv-breitband.de eine Mail schicken.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2011 | 21:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert