Elmshorn hat ein neues Wahrzeichen

3459861_800x497_4fc90db362e13.jpg

Das neue Wahrzeichen der Stadt Elmshorn steht.

shz.de von
01. Juni 2012, 20:42 Uhr

Die Hannoveraner Firma Eiffel Deutschland Stahltechnologie hat gestern eine 280 Tonnen schwere, stählerne Klappbrücke über die Krückau geschlagen. Das 19 Meter lange und acht Millionen Euro teure Bauwerk soll ab Sommer 2013 täglich mehr als 20000 Fahrzeuge um die Innenstadt herumleiten. Die südliche Hälfte lässt sich hochklappen. Die Brücke wird nachts beleuchtet und soll dem Hafen einen maritimen Charakter verleihen.

Sie stellt das Kernstück des 14,3 Millionen Euro teuren Projekts Hafenspange dar, im Zuge dessen ein öffentlicher Platz mit einem Kunstwerk und einer Bühne sowie ein Kanuanlegesteg errichtet werden. Acht Millionen Euro schießt das Kieler Verkehrs- und zwei Millionen Euro das Innenministerium zu. Den Rest trägt der Auftraggeber: die Stadt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert