zur Navigation springen

Probefahrt : Elektrofahrräder zum Ausprobieren

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Unsere Kunden sind elektrisch unterwegs“, heißt es auf Zeitungs-Coupons, mit denen die Stadtwerke Tornesch zur Probefahrt einladen. Wer von den Stadtwerken Energie bezieht und mit dem Coupon ins Büro in der Esinger Straße 1 kommt, kann von dort mit dem Elektrobike ins Grüne starten – vorausgesetzt er hat einen Probefahrt-Termin vereinbart.

Da Radtouren erst zu zweit richtig Spaß machen, gehören zwei Elektrofahrräder zum Stadtwerke-Fuhrpark, die man auch gemeinsam ausprobieren kann. Die Räder können mehrere Tage – bis zur Dauer von einer Woche – getestet werden. Stadtwerke-Chef Roland Krügel versteht die Werbeaktion vor allem als Initiative für eine umweltfreundlichere Fortbewegung: „Wir wollen gerne dazu beitragen, dass die Leute ihr Auto stehen lassen und öfter mal mit dem Rad fahren.“ Elektrofahrräder machen sogar noch Spaß, wenn Steigungen kommen oder stärkerer Gegenwind weht. Mit der sanften Kraft des Elektromotors geht es immer zügig voran. Die Stadtwerke E-Bikes haben drei Fahrstufen. Die erste gewährt leichte Unterstützung beim Treten, mit der dritten sind ohne große Mühe bis zu 25 km/h möglich.

Marken-Elektrofahrräder sind mit einem Anschaffungspreis von rund 2000 Euro schon eine größere Investition. Deshalb wollen die Tornescher Stadtwerke ihren Kunden die Möglichkeit geben, bei einer ausgedehnten Probefahrt festzustellen, wie angenehm die elektrische Trethilfe ist. Sogar ältere Menschen können sich so wieder größere Touren zutrauen.

Der Elektromotor ermöglicht Fahrstrecken von bis zu 70 km. Danach muss der Akku an die Steckdose und aufgeladen werden.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mai.2012 | 20:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert