zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. November 2017 | 18:57 Uhr

Fußball : Elbmarsch-Vereine gründen Auswahl

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die fünf in der Elbmarsch beheimateten Vereine TSV Holm, TSV Heist, TV Haseldorf, Moorreger SV und Hetlinger MTV sind dabei, die Idee einer „Elbmarsch-Auswahl“ in die Tat umzusetzen.

shz.de von
erstellt am 10.Apr.2014 | 20:13 Uhr

Eigentlich wäre der TV Haseldorf im Sommer 2014 mit der Ausrichtung des Turniers um den „Wanderpokal der Raiffeisenbank Elbmarsch“ an der Reihe gewesen. Da Haseldorf im Jahr 2015 sein 825-jähriges Bestehen feiert, überließ der TVH aber in diesem Jahr dem TSV Heist die Ausrichtung des Wanderpokals, um im Jubiläumsjahr 2015 seinerseits mit dem „Raiba-Cup“ in Haseldorf eine attraktive Veranstaltung in die Feierlichkeiten mit einfließen zu lassen.

Um auch im WM-Jahr 2014 und zum kleinen Jubiläum ihres Vereins (105 Jahre) eine besondere Sportveranstaltung in Haseldorf zu haben, hatten die TVH-Verantwortlichen um Liga-Trainer Thomas Janiczek die Idee, eine Elbmarsch-Auswahl ins Leben zu rufen, die im Haseldorfer Schlosspark-Stadion gegen einen namhaften Gegner antritt. „Neben dem ‚Raiba-Cup‘ soll mit dem Spiel dieser Auswahl eine weitere sportliche Attraktion in die Elbmarsch Einzug halten“, erklärte Janiczek sein Konzept.

Die Spieler, die für die Auswahl auflaufen, kommen aus den fünf Elbmarsch-Vereinen. Die Verantwortlichen der fünf Klubs aus Heist, Holm, Hetlingen, Moorrege und Haseldorf haben bei einem gemeinsamen Treffen die Idee begrüßt und zugesagt, jeweils drei bis vier Spieler für die Auswahl abzustellen. „Nach der Zusage aller Vereine starten wir jetzt in die wichtigste Phase: Wir werden nun versuchen, für die Spieler und die Zuschauer einen namhaften und sportlich attraktiven Gegner zu präsentieren“, so Janiczek, der betonte: „Das Spiel soll auch dazu beitragen, Spenden für eine kreative Sache zu sammeln!“

Welches Hilfsprojekt dies sein wird, wollen die Organisatoren kurzfristig besprechen und bekanntgeben. Am Freitag, 11. Juli soll im Schlosspark-Stadion der Ball rollen, eventuell findet zuvor noch ein Vorspiel zwischenzwei Jugend-Teams statt. „Wenn wir unsere Vorstellungen umsetzen können und die Partie bei den Spielern, den Verantwortlichen und vor allem bei den Zuschauern ankommt, soll im Jahr 2015 der Hetlinger MTV das nächste Spiel organisieren und diese Veranstaltung sozusagen als Probelauf für den 2016 in Hetlingen stattfindenden ‚Raiba-Cup‘ nutzen“, hofft Janiczek, die Elbmarsch-Auswahl etablieren zu können.

„Jetzt starten wir in eine umfangreiche Vorplanung und Vorbereitung. Der wichtigste Punkt ist natürlich die Zusage einer Mannschaft, die auch bei den Zuschauern Resonanz findet“, so Janiczek, der abschließend versprach: „Wir befinden uns bereits in Gesprächen und werden im Kürze sicher einen renommierten Klub präsentieren!“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert