zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

19. Oktober 2017 | 04:34 Uhr

Einsatz für gesunde Ernährung

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Mensa-Verein Seit zehn Jahren Frühstück, Getränke und Mittagessen für Klaus-Groth-Schüler und Lehrkräfte

shz.de von
erstellt am 02.Jun.2016 | 16:26 Uhr

Etwa 250 belegte Brötchen an jedem Schultag und bis zu 450 Mittagessen montags, mittwochs und donnerstags gehen über den Tresen der Mensa an der Klaus-Groth-Schule. Die Versorgung der Schüler und Lehrkräfte mit gesunder Kost liegt in den Händen des Mensa-Vereins. Und der besteht am Montag, dem 6. Juni, genau zehn Jahre.

Feiern werden die Ehrenamtlichen und Angestellten des Mensa-Vereins den Geburtstag mit allen Schülern und Lehrkräften. Sie haben sie zum kostenfreien Schlemmen eingeladen. Auf dem Speiseplan stehen Burger und Eis. „Bei einem Geburtstag kommt nicht unbedingt gesundes Essen auf den Tisch, sondern was die Gäste besonders erfreut“, begründet Vereinskassenwartin Ute Meyer das „Menue“. Alle Klassen wurden angeschrieben. 1200 Schüler- und Lehreranmeldungen zur Teilnahme am Schlemmen sind beim Verein, der Gutscheine ausgegeben hat, eingegangen. Als der Mensaverein 2007 die Küche im Neubau der Klaus-Groth-Schule bezog, hatte er auch zur Begrüßung Schüler und Lehrer zu einem kostenfreien Essen eingeladen. Damals befand sich die Schule noch im Aufbau. Und so stieß die Küche bereits nach drei Jahren an ihre Kapazitätsgrenzen und wurde durch den Schulzweckverband Tornech-Uetersen erweitert.

Provisorien kannten die Aktiven des Vereins bereits zur Genüge. Denn anfangs verkauften sie Brötchen, Würstchen und Mittagessen in Klassenräumen, im TuS-Vereinsheim, im Jugendzentrum und sogar aus einem Imbisswagen heraus.


Gesamte Arbeit war anfangs ehrenamtlich


Als der Mensa-Verein mit der Frühstücks- und Mittagsversorgung in der Pausenhalle begann, wurde die gesamte Arbeit, angefangen von der Bestellung der Ware, der Erarbeitung von Essens- und Einsatzplänen bis hin zu den Tätigkeiten in der Küche und bei der Essenausgabe, auf ehrenamtlicher Basis geleistet. Nur eine Reinigungskraft wurde angestellt. Die aufgrund der steigenden Schülerzahlen immer umfangreicher gewordene Arbeit sowie gesetzliche Vorschriften und Regelungen haben zur Schaffung von weiteren Arbeitsplätzen geführt. Im April 2010 wurde die staatlich geprüfte Ökotrophologin Marion Hansen als Küchenleiterin eingestellt. Mit ihr bilden aktuell 14 geringfügig Beschäftigte und drei Beschäftigte mit Medi-Jobs sowie zehn Ehrenamtliche das Mensa-Team. Der Schulzweckverband bezuschusst die Personalkosten, ansonsten erfolgt die Finanzierung durch das Frühstücks- und Mittagsgeschäft sowie Beköstigungen bei Schulveranstaltungen.

Zu den Mitbegründern des Vereins vor zehn Jahren und noch heute aktiven Mitgliedern zählen Ute Meyer, die „Seele des Vereins“, Griseldis Fornahl und Patricia Strenge. „Anfangs hatten wir 40 Mütter, die ehrenamtlich an verschiedenen Tagen mitgeholfen haben“, erinnert sich Ute Meyer. Heute zählt der gesamte Verein nur noch etwa 80 Mitglieder. Geführt wird der Verein seit 2012 von Frank Galinsky.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen