Wasserschaden und Fehlalarm : Einsätze halten die Feuerwehr auf Trab

Zu Schaden kam bei den Einsätzen niemand.

von
21. März 2017, 14:01 Uhr

Tornesch | Zu drei Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Tornesch in den vergangenen Tagen ausrücken. Das teilte die Feuerwehr am späten Montagabend mit. Am Sonntagabend hatte gegen 22.30 Uhr ein Rauchwarnmelder am Grevenberg ausgelöst. Die Einsatzkräfte öffneten die Tür zu der Wohnung gewaltsam − und stellten anschließend fest, dass lediglich die Batterie des Geräts leer war.

Am Montagmorgen stand um kurz nach 7 Uhr ein Keller am Elfenstieg unter Wasser. Auch in einem Fahrstuhlschacht hatte sich Wasser bis zu einer Höhe von zehn Zentimetern angesammelt. Nach Rücksprache mit dem Hausmeister wurde die Einsatzstelle an diesen übergeben und die elf Mitglieder der Feuerwehr rückten wieder ab.

Wenig später, um genau 7.36 Uhr, erging allerdings der nächste Einsatzbefehl. Reinigungsarbeiten in einem Gebäude an der Friedrichstraße hatten für den Alarm eines Rauchwarnmelders gesorgt. Die Feuerwehrleute stellten die Brandmeldeanlage zurück und übergaben das Objekt an den Betreiber.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert