zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

20. August 2017 | 17:35 Uhr

Johannifest : Eine Taufe mit Feuer

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Im protestantischen Norden ist das Johannifest kaum bekannt. Doch in Uetersen wird die Geburt des Täufers schon seit Jahren gefeiert. Zunächst mit einem Gottesdienst und anschließend auf dem Burgplatz mit einem Feuer, dem Johannifeuer.

Die Geschichte von Johannes, der später Jesus Christus um Jordan taufte, und daher auch „Johannes, der Täufer“ heißt, wurde von Kirsten Ruwoldt ausführlich erläutert, bevor dem Prasseln des Feuers zugeschaut wurde.

Das Ehepaar Gerd und Ingrid Testorf verteilten an die Anwesenden auch in diesem Jahr kesselfrische Würstchen, die ihnen zuvor für diesen Zweck gespendet worden waren. Das Johannifeuer wurde von der Jugendfeuerwehr beaufsichtigt, die ebenfalls schon seit vielen Jahren dabei ist, wenn am 24. Juni in das Kloster eingeladen wird. Leider wurde auch das diesjährige Johannifest von viel Regen begleitet, was für einen Spontan-Aufbruch etlicher sorgte. Dennoch freuen sich schon viele auf das nächste Jahr. Vielleicht ist die Sonne ja dann eine freundliche Begleiterin.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jun.2013 | 17:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert