zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

14. Dezember 2017 | 14:47 Uhr

Wald-KIGa-Aktion : Eine saubere Sache

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Riesen vorösterliche Überraschung für die Hunde-Spaziergänger in Langes Tannen. Die Mädchen und Jungen des Waldkindergartens Christuskirche verteilten während ihrer vormittäglichen Runde durch den Wald Geschenke an alle Hundebesitzer – ganz besondere Schlüsselanhänger. In die kleinen, aus Wachstuch genähten Täschchen passt nämlich genau ein Plastikbeutel für die Hinterlassenschaften der Vierbeiner hinein. Sozusagen als Notreserve, falls man beim Verlassen der Wohnung zwar an Schlüsselbund, Leine und Leckerlis, aber eben nicht an den Beutel gedacht hat.

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2015 | 20:19 Uhr

Wie viel Dreck und Müll trotz der intensiven Waldpflege Langes Tannens in Blätterhaufen, Büschen und Gestrüpp herumliegt, hatten die 19 Kinder des Kindergartens bei ihrer Müllsammelaktion (wir berichteten) erst kürzlich festgestellt. „Von Dosen über Flaschen bis hin zu alten Unterhosen war alles dabei“, sagt Waldkindergartenleiterin Eilika Plath. „Und eben auch jede Menge Hundehaufen.“ Letzteres wussten die Kinder – und ihre Eltern, die nach einem ungewollten Fehltritt Profilsohlen auskratzen und Rucksäcke auswaschen dürfen – allerdings auch schon vorher.

Was also tun? Sich auf die Lauer legen und jeden Spaziergänger zurückpfeifen, der nach dem Geschäft seines Hundes einfach weiterläuft? Das ist nicht WaldKiGa-Stil. Freundlich und fröhlich geht es schließlich auch. Und mit Kreativität. Also flott rund 50 Täschchen genäht, in einen Korb gepackt und die Vier- bis Sechsjährigen mit der Mission „Verteilen“ beauftragt. Das kommt an. Bei den Kindern. Aber auch bei den Hundebesitzern. „Eine wirklich tolle Idee! Dankeschön“, freut sich Mirja Recke, die jeden Morgen mit ihrem Hund durch den Wald läuft. „Für mich ist es ganz selbstverständlich, eine Tüte mit zu nehmen, den Haufen aufzunehmen und wegzuwerfen – leider aber immer noch nicht für jeden.“

Das wird sich Dank der gepunkteten, bunten Täschchen jetzt ganz sicher ändern. Denn spätestens beim Griff zu Leckerlies, Hundeleine und eben auch zum Schlüsselbund werden Hundehalter merken, dass sie das Täschchen vorm Losgehen noch befüllen sollten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert