zur Navigation springen

Gemeinschaftsausstellung : Eine Messe der schönen Dinge

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Ihre guten Erfahrungen als Ausstellerin haben Barbara Teßmer dazu gebracht, 2013 die Organisation des Holmer Messefensters zu übernehmen. „Ich hatte immer eine super gute Resonanz“, erinnert sich die Haselauerin. Viele Gespräche führte die Reiki-Lehrerin und Buchautorin. Eine ganze Reihe der Besucher kamen anschließend in ihre Praxis für spirituelle Heilkunde

shz.de von
erstellt am 24.Okt.2014 | 21:29 Uhr

Als vor gut einem Jahr die Organisatorin nicht mehr weitermachen wollte, war es für sie klar, diese Arbeit zu übernehmen. Und weil ihre Premiere gut geklappt hatte – „alle waren zufrieden“ – gibt es eine Neuauflage. Das Holmer Messefenster öffnet am Sonntag, 2. November. Veranstaltungsort ist wieder von 11 bis 17 Uhr „Dunckers Gasthof“. Insgesamt ist es die neunte Ausgabe der abwechslungsreichen Messe im Kleinen.

Verschiedene Schwerpunkte will Barbara Teßmer setzen. Bei ihrer ersten Ausgabe war es das Thema „Gesundheit“. Diesmal sind es Kunsthandwerk und schöne Dinge. Kleinunternehmer, Kreative, die bisher eher im stillen Kämmerlein wirkten und Hobby-Kunsthandwerker bekommen bei ihr die Chance, sich einen größeren Publikum zu präsentieren.

„Gute Dinge zu bezahlbaren Preisen“ will sie bieten. Um die richtigen Aussteller zu finden, wird kräftig auf Märkten in der näheren Umgebung recherchiert.

Ein bisschen zu gut lief es im vergangenen Jahr. Dem zeitweisen Gedränge will die Ausstellungsmacherin mit einer Reduzierung der Stände begegnen. Statt 27 Aussteller gibt es nun 23. So wird mehr Platz für die interessierten Gäste geschaffen.

Ungefähr die Hälfte der Aussteller war schon einmal dabei. Deren Sachen werden immer wieder stark nachgefragt. Der Rest stellt zum ersten Mal im Messefenster aus. Derzeit rührt Barbara Teßmer kräftig die Werbetrommel, denn schließlich war sie vor ihrer spirituellen Heilkunst als Vertriebs- und Marketingassistentin aktiv. 2500 Flyer wurden gedruckt und in zahlreichen Geschäften sowie bei den Ausstellern ausgelegt. Plakate weisen zudem auf die Messe hin.

500 Gäste kamen zu der Veranstaltung im vergangenen Jahr. Diese Marke möchte Barbara Teßmer toppen. Wer sich umfassend über die Anbieter informieren will, findet eine Liste auf der Website der Organisatorin. www.barbara-tessmer.de

Die Aussteller

Während des 9. Holmer Messefensters am 2. November werden angeboten individuelle Goldschmiede- und Silberschmuckkreationen, Scrapbooking und Stempeltechnik, Nagelpflege und -verschönerung, Bekleidung aus Dänemark, selbst gestaltete Karten, Kissen mit Naturfüllung, kaltgepresste Öle, Essige, Gewürze und Trockenfrüchte, „Stoffverliebtes“, Barfußschuhe, maritime Babybodys und Kinder-T-Shirts, Farbspiele, Holztiere, handgefertigte Mützen und Schals, Tee, handbemalte Christbaumkugeln und weihnachtliche Deko, Porzellanmalereien, Tücher und Schals, Second Hand Mode, Gartengestaltung, Kunst aus Stahl, Magnetschmuck, Flickenteppiche, Feng Shui-Beratung und spirituelle Heilkunde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert