zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

22. November 2017 | 14:07 Uhr

Kreisjugendring : Eine Idee mit viel Pfiff

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Raus aus dem Verborgenen!“ ist das Motto der „Jugendinitiative mit Pfiff“, einem Wettbewerb des Kreisjugendrings (KJR) und der Stiftung der Sparkasse Südholstein mit dem Ziel, die Jugendarbeit zu fördern und den Nachwuchs für ehrenamtliches Engagement zu stärken. Jedes Jahr erhalten maximal zwölf ausgewählte Projekte eine finanzielle Unterstützung von jeweils 500 Euro. Am Tag des Ehrenamts, dem 5. Dezember, bekommen die besten Projekte einen Preis verliehen. So auch in diesem Jahr. Neun sehr unterschiedliche Projekte stellten sich auf einer Messe in der Pinneberger Drostei vor. Bei der anschließenden Verleihung des „Oscars der Jugendarbeit“ war die Spannung fast mit den Händen zu greifen. Alle Teilnehmer sollten sich als Gewinner fühlen, so Ingo Waschkau vom KJR. Obwohl die Projekte sehr vielfältig gewesen waren, sei die Jury zu einem einstimmigen Urteil gekommen.

shz.de von
erstellt am 06.Dez.2011 | 22:02 Uhr

Für die große Kreativität wurde das Projekt „Manna & Co.“ der Kirchengemeinde Moorrege/Heist mit dem dritten Platz und einer Prämie von 250 Euro belohnt. Gleichauf in der Bewertung lag das Projekt „Spiel, Spaß und Abenteuer in der Natur“ des Tierschutzvereins Tornesch, für das die Jury einen weiteren dritten Preis vergab. Den zweiten Platz belegte der Indigo-Jugendtreff in Elmshorn und erhielt eine Prämie von 500 Euro. Zusammenarbeit, an einem Strang ziehen, Ideen sprudeln lassen und Originelles entwickeln seien die Ziele der „Jugendinitiative mit Pfiff“. Das Filmprojekt „Kalter Frühling“ habe von allem besonders viel, so Laudator Karsten Hamdorf von der Kreisjugendpflege, und damit den ersten Platz mehr als verdient. Sichtlich gerührt nahmen Gerrit Gronau und Leif Kähler mit ihrem Team den Award und eine Prämie von 1000 Euro entgegen. Er selbst habe mit dieser Auszeichnung nicht gerechnet, war Gronau überwältigt. Und verriet: „Kalter Frühling“ werde nicht sein letztes Filmprojekt bleiben. Als nächstes sei ein Krimi geplant.

Auch die anderen Wettbewerbsteilnehmer hatten Ideen mit Pfiff entwickelt, ob der Bau von Teleskopen der Regionalen Volks- und Schulsternwarte Tornesch, ein „Online-Adventskalender“ der Schülerzeitung der Pinneberger Theodor-Heuss-Schule, „Musik gegen Gewalt“ in Schenefeld, eine Ferienfreizeit des BMTV oder das Elmshorner Integrationsprojekt „Kunst verbindet“.

Alle Projekte würden gern eine Wiederholung oder Fortsetzung erfahren. Teilnehmer für die nächste Runde der „Jugendinitiative mit Pfiff“ können sich bis Ende März 2012 beim KJR anmelden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert