Kulturforum : Eine Frau und drei Liebhaber

3231150_800x473_4e67af7ac9bb7.jpg

Männer sind unvollkommen! Diese Erkenntnis ist eigentlich nichts Neues, doch Bianca zieht daraus ihre ganz eigenen Konsequenzen.

shz.de von
07. September 2011, 19:50 Uhr

Die lebenslustige Krimi-Autorin hat sich drei Männer zugelegt, die über ganz unterschiedliche Stärken verfügen. Klar, dass die Vertreter des starken Geschlechts nichts voneinander wissen dürfen, denn das würde dem männlichen Ego schaden. Diese Konstellation ist nicht nur freudvoll, sondern auch sehr fragil muss Bianca erfahren, als die Zeitpläne ihrer Liebhaber in Unordnung geraten. Dies ist der Plot von „Männerkarussell“. Die Komödie von Erika Kainberger-Kapeller wird derzeit von der Theater-AG des Kulturforums einstudiert. Am Sonnabend, 26. November, soll sich um 19 Uhr der Premierenvorhang heben. Eine Gruppe von knapp 15 Theaterlaien trifft sich derzeit im leer stehenden Jugendhaus. Die Gemeinde hat das Gebäude dem Kulturforum für die Probenarbeiten zur Verfügung gestellt. Die Schauspieler kommen aus früheren Theaterprojekten des Kulturforums, meldeten sich auf einen Aufruf des Vorsitzenden Dieter Norton in den Uetersener Nachrichten oder wurden von Freunden ins Team geholt. Ein Glücksgriff war Ponny Uhlenbruck, die die Regie übernahm. Sie bringt 35 Jahre Bühnenerfahrung mit, unter anderem von der Batavia, dem Theater Wedel und dem Hamburger Piccolo Theater. Sie kann die Begeisterung der Mimen in schauspielerische Bahnen lenken. „Es macht unglaublich viel Spaß“, freut sich Ponny Uhlenbruck, für die es die erste Regiearbeit ist.

Sie suchte auch das Stück aus. Eine Komödie im besten Sinne sollte es sein, nur ein Bühnenbild benötigen und für die Anzahl der Schauspieler passen. Die Wahl fiel auch auf das Stück der österreichischen Autorin, weil es in unserer Region noch nie aufgeführt worden ist. Ponny Uhlenbruck sieht noch einen weiteren Vorteil. „Es gibt keine Haupt- und Nebenrollen“, erklärt die leidenschaftliche Theaterfrau. „In Männerkarussell gibt es nur Hauptrollen.“

Eine weitere Aufführung ist nach der Premiere noch am Sonntag, 27. November, um 15 Uhr am gleichen Ort geplant. Der Vorverkauf soll am 15. Oktober beginnen. So ein Theaterliebhaber eine ganze Vorstellung buchen möchte, vielleicht für eine Weihnachtsfeier, könnte es weitere Aufführungen im privaten Rahmen geben. Wer sich dafür interessiert, ruft den Vorsitzenden (04122/ 979590) an.

Besetzung: Im Mittelpunkt des Männerkarussells steht Bianca, die von Margit Schroeder dargestellt wird. Ihre Liebhaber spielen Ernst Ottenbacher, Dieter Norton und Hermann Wilkens. Weibliche Konkurrenz für die lebenslustige Damen gibt es von Gülay Atas-Freyberg und Renate Looks-Bätje. Zu besetzen ist noch eine Rolle, die am Ende der Komödie von Bedeutung ist.

Hannelore Norton engagiert sich als Souffleuse. Das Bühnenbild stammt von Daniela Reimers. Die Technik liegt in den Händen von Finn-Niklas Reimers. Angelika Stobbe kümmert sich um die Maske.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert