Verleihung : „Eine fantastische Leistung“

Im Rahmen des Elbehochwassers im Sommer 2013 sind Kräfte der Feuerwehrbereitschaft Kreis Pinneberg in Kamern im Landkreis Stendal im Einsatz gewesen. Als Anerkennung für den Einsatz haben die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehrbereitschaft am vergangenen Montag das Flutehrenzeichen des Landes Sachsen-Anhalt erhalten. Die Übergabe erfolgte im Namen von Ministerpräsident Reiner Haseloff im Rahmen einer Feierstunde in der Kreisfeuerwehrzentrale in Tornesch-Ahrenlohe durch Kreispräsident Burkhard E. Tiemann, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung, Helmuth Kruse und Landrat Oliver Stolz.

Avatar_shz von
10. Juli 2014, 20:58 Uhr

Insgesamt waren rund 110 Einsatzkräfte der Kreisfeuerwehrbereitschaft unter der Leitung von Stephan Aeffner von der Freiwilligen Feuerwehr Pinneberg vom 19. bis zum 22. Juni 2014 im Einsatz. Unterstützt wurde die Feuerwehrbereitschaft von zwei Rettungssanitätern der Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH), die ebenfalls mit der Fluthelfernadel ausgezeichnet wurden.

„Das Land drückt mit dieser Auszeichnung seinen Dank und seine Anerkennung gegenüber den ehrenamtlichen Einsatzkräften für ihren Einsatz während des Elbehochwassers im Sommer 2013 aus. Ich kann mich diesem Dank nur anschließen. Deshalb ist es mir eine besondere Freude, diese Auszeichnung persönlich zu überreichen“, sagte Kreispräsident Tiemann. Helmuth Kruse ergänzte: „Sie haben im vergangenen Jahr Großartiges geleistet. Das Flut-Ehrenzeichen soll Sie stets an diese fantastische Leistung erinnern.“ „Das Hochwasser hat unlängst verdeutlicht, welchen Wert eine effektive und leistungsfähige Gefahrenabwehr hat“, so Landrat Oliver Stolz.

Die kommunale Feuerwehrbereitschaft kommt immer dann zum Einsatz, wenn regionale Ressourcen von Landkreisen bei einem größeren Schadensausmaß nicht mehr ausreichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert