zur Navigation springen

Ostern.erlebt : Eine Ausstellung zum Kern der biblischen Botschaft

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

War der große Saal der Christuskirche noch vor wenigen Wochen Galerie, in der Bilder zeitgenössischer Maler zum Thema Engel gezeigt wurden, so hat inzwischen die Verwandlung des Raumes zum Ostergarten 2014 begonnen.

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2014 | 17:35 Uhr

Nach dem großen Zuspruch der „Ostern.Erlebt 2012“- Ausstellung, haben sich die Verantwortlichen der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in der Christuskirche (Tantaus Allee) seit einigen Tagen daran gemacht, den Ostergarten, die Stationen der Passionsgeschichte Jesu, wieder neu erstehen zu lassen. Im großen Saal des Gotteshauses.

Ziel des Ostergartens 2014, der vom 30. März bis 19. April besucht werden kann, ist es auch dieses Mal, das unfassbare Ereignis Ostern erleb- und verstehbar zu machen. Dieses Ereignis genießt für die Christen in aller Welt höchste Priorität. Schließlich erinnern alle christlichen Kirchen am Osterfest an die Überwindung des Todes durch Jesu Christi. Genau dadurch unterscheiden sich Christen von anderen Weltreligionen. So ist Ostern auch das höchste christliche Fest. Nicht etwa Weihnachten. Wie schon vor zwei Jahren ist derzeit ein großes Team dabei, eine begehbare Kulisse der Stadt Jerusalem zu erstellen. Aber auch das Passahmahl, die Gefangennahme Jesu im Garten Gethsemane, die Verhandlung durch Pilatus, sowie Ort der Kreuzigung und die Auferstehung werden gestaltet und aufgebaut. Insofern kann die Leidensgeschichte Christi ganz hautnah erlebt und so auch nachvollzogen werden.

Obwohl die Ausstellung erst am 30. März eröffnet wird, ist die Nachfrage bereits groß. Jeder, der an einer Führung durch die Ausstellung „Ostern.Erlebt 2014“ interessiert ist, sollte sich daher bereits heute anmelden. Besucher haben dabei verschiedene Möglichkeiten, ihren Wunschtermin zu buchen. Zum Beispiel online auf der Homepage der Christuskirche („http://www.christuskircheuetersen.de/ostern-erlebt/veranstaltungen“ durch das Klicken auf „Buchungsanfrage senden“), per E-Mail an „booking@ OsternErlebt2014.de“, telefonisch unter 0157/57101427 oder persönlich in der Christuskirche zu den Öffnungszeiten der Ausstellung. Da die Ausstellung nur mit einer Führung besucht werden kann und die Gruppen dabei auf maximal 15 Besucher beschränkt sind, ist, darauf sei noch einmal hingewiesen, eine Reaktion mit Wunschtermin und die Anzahl der Personen jetzt empfehlenswert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert