Kulturpreis 2012 : Ein würdiger Träger

3542307_800x631_5043b7220a478.jpg

Die Jury war beeindruckt. Von der Vielfalt des künstlerischen Schaffens und dem hohen Niveau der diesjährigen Bewerber. Wie in den Jahren zuvor, waren auch dieses Mal die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und sonstige Organisationen abzugeben, deren kulturelles Wirken in Beziehung zur Stadt Elmshorn oder der näheren Umgebung steht. Dabei waren auch Eigenbewerbungen zugelassen.

Avatar_shz von
02. September 2012, 21:42 Uhr

Die Stadt Elmshorn nämlich vergab in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal den städtischen Kulturpreis. Die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung wird alle zwei Jahre für besondere Leistungen auf geisteswissenschaftlichem, künstlerschem Gebiet oder im Bereich der Heimat- und Denkmalpflege vergeben. Die Entscheidung über die Vergabe wurde von einer Jury getroffen, die sich mit insgesamt 12 Vorschlägen aus den Bereichen Musik, Heimatpflege, Kunst und Theater auseinandergesetzt hat.

Einmal tagte Die Jury, dann stand die Entscheidung fest: Der diesjährige Kulturpreis der Stadt Elmshorn wird dem Luftbild-Fotografen Reimer Wulf verliehen. Nach seiner Ausbildung bei namhaften Hamburger Fotografen, hat sich Wulf seit den 80er-Jahren auf die gestaltende Luftbildfotografie mit Schwerpunkt Architektur und Stadtlandschaft spezialisiert.

Im September nimmt Wulf an der Landesfotoschau in Schleswig teil, der Leistungsschau der besten Fotografen im Lande. Die Verleihung des Kulturpreises wird voraussichtlich im Januar 2013 stattfinden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert