zur Navigation springen

Back To School 7.0 : Ein Wiedersehen nach vier Jahren

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

An der Rosenstadtschule wird es wieder einmal ein Fest für Ehemalige geben. Angesprochen sind alle, die einst die Schulbank in dem Gebäude an der Seminarstraße gedrückt haben, und deren Partner. Die frühere Mittel- und Realschule avancierte bekanntlich später zur Gustav-Heinemann-Schule und heißt heute Rosenstadtschule. Zwischenzeitlich gönnte die Landespolitik der Bildungseinrichtung eine Phase als Regionalschule, inzwischen folgt der Unterricht der Philosophie der Gemeinschaftsschule. Die Party steigt am 5. Juni. Der Abend beginnt um 19 Uhr. Die inzwischen siebte Veranstaltung ihrer Art soll, so ist es Wunsch und Ziel der Planungsgruppe, mindestens 1000 Gäste anziehen. Und dabei knüpfen die ehemaligen Schüler und die Lehrkräfte an ihr Vorhaben an, das vor vier Jahren noch nicht ganz erreicht worden ist.

shz.de von
erstellt am 24.Apr.2015 | 21:07 Uhr

Um die Kosten aufzufangen, so war man sich beim jüngsten Treffen einig, sei die Zahl 1000 notwendig.

Schon jetzt, so wurde bekannt gegeben, hätten sich rund 200 frühere Pennäler über facebook und andere Portale angemeldet, weitere hätten ihr Interesse zugesagt, an der Veranstaltung teilzunehmen. Doch natürlich kann jeder auch spontan zum Ehemaligentreffen kommen. Es wird ein Eintrittsgeld in Höhe von 99 Eurocent erhoben. Mitgeteilt wurde, dass für Getränke, Würstchen und Brezeln sowie für Musik gesorgt sein wird. „Back To School 7.0“ will nicht nur Party pur sein, sondern auch genug Raum für das persönliche Gespräch lassen. Das letzte Ehemaligentreffen fand vor vier Jahren statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert