Rosenstadtschule : Ein wertvolles Geschenk

3319355_800x518_4eebadf01fe01.jpg
1 von 1

Die Rosenstadtschule freut sich über eine großzügige Spende der Firma „Dataport“. Vermittler war einmal mehr Peter Timm, der bei Dataport beschäftigt ist. Eines seiner Kinder besucht die Rosenstadtschule.

shz.de von
16. Dezember 2011, 21:44 Uhr

Bei der Dataport-Spende handelt es sich um 14 hochwertige PC-Tische, die zehn Jahre lang im Unternehmen aufgestellt worden waren, kaufmännisch abgeschrieben, aber optisch „neuwertig“ sind. Das Möbelprogramm ist noch aktuell und kann im Bedarfsfall ergänzt werden. Schulleiter Wolfgang Balasus, Bürgermeisterin Andrea Hansen und mit ihnen die gesamte Lehrerschaft an der Regionalschule haben Dataport gestern gedankt und dem „Vermittler“, Peter Timm, ebenfalls. Der Neuwert eines Tisches beträgt zwischen 3000 und 3500 Euro. Die Spende von Dataport entlastet somit den städtischen Haushalt um 42000 bis 49000 Euro. Die zeitgemäße Ausstattung, die sonst hätte beschafft werden müssen, kann über viele Jahre hinweg genutzt werden.

Dataport ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Unternehmenssitz in Altenholz sowie Niederlassungen in Hamburg, Rostock, Bremen und Lüneburg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert