zur Navigation springen

Veranstaltung des AWO-Kleeblattes : Ein Sommercafé für Jung und Alt

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Zum achten Mal in Folge organisieren die AWO-Ortsvereine Tornesch, Uetersen, Heidgraben und Moorrege als AWO-Kleeblatt eine gemeinsame Veranstaltung für einen guten Zweck. Am Sonntag, dem 16. Juni, wird zum Sommercafé für Jung und Alt, das von 14 bis 18 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte Moorrege „An’n Himmelsbarg“ ausgerichtet wird, eingeladen.

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 21:11 Uhr

Diese Form der Zusammenarbeit ist im AWO-Landesverband einmalig und findet dort große Anerkennung. „Es ist toll, was die vier AWO-Ortsvereine gemeinsam auf die Beine stellen“, betont Michael Uffelmann vom AWO-Landesverband. Er nahm am jüngsten Treffen des AWO-Kleeblattes in Heidgraben teil, um sich über die Vorbereitungen für das Kleeblatt-Sommercafé zu informieren und über die Kampagne des Sozialen Bündnisses für Schleswig-Holstein „Altersarmut bekämpfen – heute die Weichen für morgen stellen!“ zu berichten. Denn das AWO-Kleeblatt- Sommercafé wird sich thematisch dieser Kampagne anschließen und mit dem Erlös der Veranstaltung die Arbeit mit älteren Menschen in der Region unterstützen. Gleichzeitig will das AWO-Sommercafé ein Treffpunkt für Alt und Jung sein und die Generationen miteinander verbinden.

Das bunte Rahmenprogramm wird von Jung und Alt gemeinsam gestaltet. Und zwar vom Chor der Grundschule Moorrege, von Geigenschülern aus dem Schulprojekt „Alt trifft Jung“ sowie von Vertretern der älteren Generation mit lustigen Geschichten auf Platt- und Hochdeutsch sowie Musikbeiträgen.

Für ein reichhaltiges Kuchenbuffet mit selbst gebackenem Kuchen sowie weiteren kulinarischen Köstlichkeiten werden die Ehrenamtlichen aus den vier AWO-Ortsvereinen sorgen. Auch ein Glücksraddrehen mit Tombola wird vorbereitet. Zahlreiche Sponsoren für die Tombola wurden bereits gewonnen. Wer die Aktion noch unterstützen möchte, wird gebeten, sich bei der Moorreger AWO-Vorsitzenden Ursula Glage (Geschäft: 2363) zu melden.

Integriert in den Nachmittag, der die Generationen verbinden und auf das Thema Altersarmut aufmerksam machen soll, wird eine Foto-Wanderausstellung des Sozialen Bündnisses für Schleswig-Hostein (AWO, DGB nord, Sozialverband). Die Fotos „Altersarmut hat viele Gesichter“ stammen von der Bonner Fotografin und Grafikerin Cynthia Rühmekorf. Da das Sommercafé Begegnungen zwischen Jung und Alt ermöglicht und die Arbeiterwohlfahrt für Jung und Alt gleichermaßen da ist, sollen die Erlöse des Sommercafés aufgeteilt und sowohl das Tornescher AWO-Zentrum als auch ein Projekt im Bereich Kinder und Jugend unterstützt werden.

Mit dem Bus zum AWO-Sommercafé Auch an einen Bustransfer zum Sommercafé hat das AWO-Kleeblatt gedacht. Heidgraben: 13.30 Uhr, Gemeindezentrum; Tornesch: 13.45 Uhr, AWO-Zentrum; Uetersen: 14 Uhr, Anna-Sievers-Seniorentreff. Hin- und Rückfahrt pro Person 2,50 Euro. Anmeldung in den AWO-Ortsvereinen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert