Ein Schulfest mit Tradition und viel Musik

Vertreter der Projektgruppe sowie der Eltern- und der Lehrerschaft machen auf den 6. Winterflohmarkt aufmerksam. Es wird auch gesteppt am 19. November.
Vertreter der Projektgruppe sowie der Eltern- und der Lehrerschaft machen auf den 6. Winterflohmarkt aufmerksam. Es wird auch gesteppt am 19. November.

WinterflohmarktFreie Plätze für Tische

shz.de von
08. November 2016, 14:00 Uhr

Bereits zum sechsten Mal wird an der Rosenstadtschule, der Uetersener Gemeinschaftsschule mit offenem Ganztagsangebot, zu einem Winterflohmarkt eingeladen. Diese Veranstaltung, in diesem Jahr am Sonnabend, 19. November, hat sich längst zu einer Art Schulfest weiterentwickelt. Das Programm ist so umfangreich, dass es sich auf jeden Fall lohnt, am Sonnabend vor dem Ewigkeitssonntag in der Zeit von 14 bis 17 Uhr an der Seminarstraße vorbeizuschauen. Kern des Flohmarkts bilden die vielen Verkaufsstände Dritter aber auch der Schülerschaft. Mithilfe der Schülertische sollen die jeweiligen Klassenkassen gefüllt werden.

Einladende sind Anna-Lena Rümling, Karina Friesen, Colin Stahl und Timo Kohrt − Schüler der zehnten Jahrgangsstufe, die die Planungen für den 6. Winterflohmarkt zu ihrem Abschlussprojekt erkoren haben. Bestandteil des „Mittleren Schulabschlusses“ (MSA) − früher Realschulabschluss − ist eine praktische Aufgabe, die auch schriftlich fixiert werden muss. Es handelt sich somit um eine umfangreiche Arbeit, die selbstständig auszuführen ist. Zur Seite stehen den Schülern die Mitglieder des Schulvereins, die die Cafeteria betreuen. Nicht nur für Advent und Weihnachten kann am 19. November ausgiebig eingekauft werden, auch musikalische Genüssse wird es geben. Getragen wird das Fest dabei von Auftritten mehrerer Schüler, einer Stepptanzgruppe und dem Ensemble „Elbvocal“. Dabei handelt es sich um Mitglieder der Chorknaben Uetersen.

Die Cafeteria wird weitgehend mit Kuchen bestückt, die als Standgebühr von externen Betreibern am Veranstaltungstag mitgebracht werden müssen, zuzüglich wird pro Flohmarktstand eine Gebühr von sechs Euro erhoben. Noch bis zum 14. November sind diesbezüglich Anmeldungen möglich. Wer beim Winterflohmarkt einen Stand betreiben möchte, meldet sein Interesse per E-Mail unter „winterflohmarkt@rosenstadtschule.de“ an. Hinsichtlich der Standbreite sollten die Maße eines Tapeziertisches (drei Meter) eingehalten werden.

Der Winterflohmarkt wird von einer Tombola begleitet. Mit dem Erlös wird ein sozialer Zweck unterstützt. Bereits am Freitag, 18. November, werden Schüler der Rosenstadtschule Kekse auf dem Wochenmarkt verkaufen und so auf den Winterflohmarkt aufmerksam machen. Auch Lose sind zur Marktzeit bereits erhältlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen