zur Navigation springen

Eröffnungslauf : Ein läuferisches Großereignis

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Kommenden Freitag ist es so weit: Die Eröffnung der sogenannten Hafenspange findet statt. Und im Grunde geht es bei diesem den Wedenkamp mit der Westerstraße verbindenden Straßenzug mit Querung der Krückau westlich des Hafens, der zur Entlastung der Innenstadt gebaut wurde, ja eigentlich um die neue Brücke, quasi das „Herz“ der gesamten Planungen. Diese Zugbrücke wird im Rahmen einer großen Eröffnungsfeier der Hafenspange, an der unter anderen Bürgermeisterin Brigitte Fronzek und Ministerpräsident Torsten Albig teilnehmen, eröffnet. Nach dieser offiziellen Eröffungszeremonie, warten rund 2500 Schüler und Schülerinnen aus sämtlichen Elmshorner Schulen und Schulen aus dem Kreisgebiet auf den Startschuss. Denn sie werden die ersten sein, die einen Fuß auf die neue Brücke setzen. Dies wird im Rahmen eines Laufabzeichen-Wettbewerbs namens „AOK-Laufwunder 2013“ stattfinden. Siegfried Konjack von der Leichtathletikgesellschaft Elmshorn wollte sich etwas Besonderes einfallen lassen. Er hatte diese Schulsportveranstaltung schon lange im Fokus. Mit Burkhard Lauer, einem Lehrer der Schule Hafenstraße, konnte er einen Mitstreiter und eine Kontaktperson für die anderen Schulen gewinnen.

shz.de von
erstellt am 30.Aug.2013 | 21:37 Uhr

Zuvor stellte Konjack diese Veranstaltung und seine Idee Bürgermeisterin Brigitte Fronzek und Stadtrat Volker Hatje vor, die den Vorschlag, Elmshorns Nachwuchs als erste über die neue Brücke laufen zu lassen mit Begeisterung aufnahmen. Die Bürgermeisterin übernahm spontan die Schirmherrschaft. „Fortan begann eine mit der Stadt Elmshorn koordinierte Planung, die in dieser positiven Form im Sport bisher sicher einmalig ist“, so Konjack. Veranstalter für die 26. Landesauftaktveranstaltung des Laufabzeichens sind der Schleswig-Holsteinische-Leichtathletikverband (SHLV) und die AOK-Nordwest. „Bundesweit ist diese Laufaktion einmalig“, sagte AOK-Sprecher Jens Kuschel. Und SHLV-Präsident Wolfgang Delfs erklärte: „In den 25 Jahren wurden landesweit etwa eine Million Laufabzeichen vergeben.“ Die Elmshorner Stadtwerke sind bei dieser Großveranstaltung mit ihrem Außengelände logistische Unterstützer.

Pünktlich um 11 Uhr werden Ministerpräsident Thorsten Albig, Bildungsministerin Waltraud Wende, die selbst mitlaufen wird, Bürgermeisterin Dr. Brigitte Fronzek, AOK-Vorstand Dieter Paffrath und SHLV-Präsident Wolfgang Delfs die 2500 Nachwuchsläufer auf den attraktiven 1,5 km Rundkurs durch Elmshorn schicken. Dieser Kurs bleibt 90 Minuten lang geöffnet. Daher kann es in dieser Zeit zu Verkehrsbehinderungen kommen. Insbesondere der Flamweg wird zwischen Wedenkamp und Marktstraße gesperrt sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert