zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

18. August 2017 | 21:03 Uhr

Jubiäum : Ein ganzes Jahr zum Feiern

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

„Wir wollen richtig Spaß haben“, sagte der Kommandant der Unteroffiziersschule, Oberst Klaus-Christian Kuhle. Grund für jenes militärisch eher untypische Vorhaben, die Korken knallen zu lassen ist die Tatsache, dass die Luftwaffe der Bundeswehr in diesem Jahr das 25-jährige Bestehen der Unteroffiziersschule in Appen feiert. Über das ganze Jahr 2013 hindurch sind Veranstaltungen geplant, die teilweise auch von Angehörigen und Freunden der Soldaten besucht werden können.

Auftaktveranstaltung ist am 15. März der sogenannte Salvatorabend, einer der wichtigsten gesellschaftlichen Termine im Kreis Pinneberg mit illustren Gästen aus Wirtschaft und Politik. Traditionell wird es natürlich wieder einen satirischen Rückblick auf die regionale Politik geben.

Weitere wichtige Station des Festjahres ist der Aufstellungsappell am 27. März. Denn durch die Reform der Bundeswehr hat sich auch für die Unteroffiziersschule in Appen vieles verändert. Vor allem die Struktur wurde schlanker. Am 14. Juni dann findet der festliche Ball der Unteroffiziersschule statt. In stilvoller Atmosphäre wird es Gelegenheit zum Tanz geben, später sorgt ein Disc-Jockey für gediegene Stimmung.

Am 11. Juli wird es dann noch einmal offiziell: Denn der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein verleiht der Unteroffiziersschule das Fahnenband des Landes und überreicht es im Rahmen eines feierlichen Appells.

Dickschiff in der Reihe der Feiermonate ist hingegen der August. Denn nach dem am 8. August stattfindenden Ehemaligentreffen und der Eröffnung einer Ausstellung zur Standortgeschichte, findet einen Tag später, am 9. August, der große Familientag mit Hallenfest statt. Hier können Freunde und Familien Einblicke in die Arbeit der Unteroffiziersschule und auch in andere Bereiche der Luftwaffe und der Bundeswehr bekommen.

Für Kinder wird es ein „Kinderland“ mit Hüpfburg, Kinderschminken und Schatzsuche geben, etwas ältere Kinder können im „Adventureland“ vieles von der praktischen Ausbildung bei der Bundeswehr sehen.

Ebenfalls anwesend werden die Feuerwehren aus Halstenbek und Appen sowie das Technische Hilfswerk.

Und wer sich für Waffensysteme interessiert, kann sich das Flugabwehrraketensystem „PATRIOT“ aus der Nähe ansehen und erklären lassen. Abschluss des Tages ist ein großes Hallenfest mit musikalischer Unterhaltung durch junge Bands wie „Soul 8/15“, „5th-Avenue“ und „Jackbox“.

Für das leibliche Wohl wird natürlich den ganzen Tag hindurch gesorgt sein. Und bei einer großen Tombola können kleine und große Preise zugunsten der Soldatentumorhilfe gewonnen werden.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Mär.2013 | 19:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert