Mal wieder ins Klassenbuch geschaut : Ehemaligenparty an der Rosenstadtschule in Uetersen

p6224494

Schulführung, Fotobox, Gemütlichkeit bei Bier und Wurst: 500 Ehemalige waren der Einladung gefolgt.

shz.de von
25. Juni 2018, 14:05 Uhr

Uetersen | Etwa 500 Ehemalige waren der Einladung gefolgt und haben am Freitagabend an der Party für frühere Schüler und Lehrer der Rosenstadtschule teilgenommen. Wolfgang Balasus, bis 2016 Schulleiter, hatte die Schulführungen übernommen. Derweil hatte sich Rektorin Gisela Leffers, die den Abend begrüßend eröffnet hatte, unter die Gäste gemischt, um mit ihnen von vergangenen Zeiten zu plaudern. Balasus erwähnte zu Beginn des Rundgangs, dass viele der Gäste die Bildungseinrichtung an der Seminarstraße noch als Gustav-Heinemann-Realschule beziehungsweise unter ihrem Namen Mittelschule Uetersen kennen würden. So Jan-Peter Tiedjens und Hermann Adolf Hanke, die die Schule vor nunmehr 61 Jahren verlassen hatten.

p6224474
 

Es war ein entspannter Abend bei Bier und Bratwurst. Gerne hätte es ein paar Grad wärmer sein können. Aber immerhin regnete es nicht.

Das Alkohol- und Rauchverbot war für einen Abend aufgehoben worden. Die Ehemaligen sollten sich wohlfühlen und sich an ihre Schulzeit zurückerinnern. Alkohol gab es zwar auch in den 1970er- und 1980er Jahren nicht, aber geraucht wurde damals aus allen Schloten − im Gebäude und auch auf dem Pausenhof. Ob die Schüler das damals durften oder nicht: Mancher erinnerte sich noch an seine ganz persönliche heimliche Raucherecke.

p6224490
 

Bestimmend aber waren die vielen munteren Plaudereien während des Abends. Die letzte Party für Ehemalige an der Seminarstraße fand vor drei Jahren statt. Am Freitag war es das achte Mal, das die Crew erfahrener Organisatoren den Weg zum Fest mit vorbereitenden Arbeiten geebnet hatte. Highlight des Abends war eine Fotobox, an der sich jeder − auch verkleidet − fotografieren konnte. Ein Selfie einmal anders.

Ob die nächste Party für Ehemalige wieder in drei oder erst in vier Jahren stattfinden wird, steht noch nicht fest. Dass es jedoch ein neuntes Treffen seiner Art geben wird, ist bereits zugesagt worden. Und das auch, weil die Schulleitung höchst zufrieden mit dem Verlauf des Abends war und es allen viel Spaß gemacht hat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen