zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

21. Oktober 2017 | 09:05 Uhr

Metropolregion : Effi Briest in Uetersen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Franziska Hartmann, Tilo Werner und Pascal Houdus gehören dem Ensemble des Hamburger Thalia-Theaters an. Fast täglich stehen sie dort auf der Bühne. Am 22. Mai ist das anders, dann verlassen sie „ihre“ Bretter, die die Welt bedeuten und kommen nach Uetersen. „Raus zum Publikum!“ oder: „Thalia Kulturlandschaften“ heißt die Programmreihe des Theaters, bei der bis zum Herbst dieses Jahres verschiedene Spielorte aufgesicht werden, die abseits der großen Theaterhäuser liegen. Partner des Projektes ist die „Metropolregion Hamburg“.

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 20:27 Uhr

Um die einzelnen Spielorte zu finden, schauten sich Schauspieler und Regisseur des Thalia-Theaters in der Metropolregion um und kamen dabei auch in den Kreis Pinneberg. Mehrere Einrichtungen wurden aufgesucht. Aber es wollte nicht so recht in die Vorstellungen der Beteiligten passen. Da entdeckte man das Kleinod Langes Tannen mit seinem Herrenhaus. „Wenn es hier jetzt auch noch Möbel gibt, dann machen wir es“, soll einer aus der Gruppe gesagt haben. Natürlich gibt es Mobiliar im Herrenhaus - aus der Biedermeierzeit stammend. Klar war allen auch sofort, was hier von 19.30 Uhr an gespielt beziehungsweise gelesen werden soll: Effi Briest! Fontanes Spätwerk, das dieser nur wenige Jahre vor seinem Tod schrieb.

„Gebrochene Herzen im Herrenhaus“ - das Motto der szenischen Lesung, wurde schnell gefunden. Und die bewaldete Landschaft gibt den Gästen, die sich unter 04122/979106 rechtzeitig Karten besorgt haben (nur 75 Plätze stehen zur Verfügung), bei ihrer Ankunft einen Eindruck vom Familiensitz des Landrat-Ehepaars von Instetten im hinterpommerschen Kessin.

Während des Abends im Herrenhaus werden die Schauspieler gleichzeitig an drei Orten lesen. Das Publikum wandelt dabei umher. Es versäumt allerdings nichts, denn jede Lesung findet dreimal statt. Man sollte sich, waren sich gestern Bürgermeisterin Andrea Hansen, Landrat Oliver Stolz und Museumsleiterin Dr. Ute Harms einig, diesen Leckerbissen an Hochkultur nicht entgehen lassen. Karten kosten zwölf Euro/ermäßigt fünf Euro. Weitere Hintergründe: „www.metropolregion.hamburg.de/thaliakulturlandschaften.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert