Corona-Schutz : DRK-Ortsverein Tornesch gibt selbstgenähte Stoffmasken aus

groe_susi_20190806_75S_5677a.jpg von 03. April 2020, 14:15 Uhr

shz+ Logo
Bürgermeisterin Sabine Kählert (parteilos) freute sich sehr über die Stoffmasken, die ihr DRK-Vorsitzender Manfred Irgens für die Verwaltungsmitarbeiter übergab – natürlich unter Einhaltung des derzeit vorgeschriebenen Sicherheitsabstands.
Bürgermeisterin Sabine Kählert (parteilos) freute sich sehr über die Stoffmasken, die ihr DRK-Vorsitzender Manfred Irgens für die Verwaltungsmitarbeiter übergab – natürlich unter Einhaltung des derzeit vorgeschriebenen Sicherheitsabstands.

Acht fleißige Näherinnen wollen bis zu 500 Masken für Mund und Nase anfertigen, die an die Bevölkerung verteilt werden.

Tornesch | Mundschutzmasken sind dieser Tage ein knappes Gut. Um Tornescher trotzdem vor der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus zu schützen, ist der Ortsverein Tornesch des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) kurzerhand in Eigenproduktion gegangen. Acht engagierte Näherinnen um Elena Schröder fertigen ein ums andere waschbare Masken aus Stoff an. Die ersten 65 s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen