zur Navigation springen

Großer Zulauf : Disziplinen für gute berufliche Chanchen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Großer Zulauf an der Fachhochschule Wedel: Zum Beginn des Wintersemesters starteten 264 Bachelor- und 64 Master-Studienanfänger.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2014 | 18:14 Uhr

„Die guten Anmeldezahlen in unseren neuen Studiengängen bestätigen uns in unserem Kurs, Studieninhalte an der zukünftigen Nachfrage in Informatik, Technik und Wirtschaft auszurichten und akademischen Nachwuchs gezielt in den Disziplinen auszubilden, die langfristig gute berufliche Entwicklungschancen bieten“, kommentiert Professor Eike Harms, Präsident der Fachhochschule Wedel, die Statistik der Immatrikulationen für das kommende Wintersemester. Mit Beginn der Vorlesungen am 15. Oktober werden erstmalig 35 Bachelor-Studierende im Studiengang „Computer Games Technology“ die Techniken ergründen, die hinter Computerspielen stecken, und lernen wie virtuelle Realitäten und 3D-Umgebungen für die Games-Industrie entstehen. Auch der seit 2011 bestehende Studiengang „E-Commerce“ verzeichnet hohe Anmeldezahlen. Mit 45 Erstsemestern haben sich die Immatrikulationen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Insgesamt meldeten sich 22 Prozent mehr Bachelor- und 46 Prozent mehr Master-Studierende als im Wintersemester 2013/2014 an der Fachhochschule Wedel an. Die Gesamtzahl der Studierenden erhöhte sich damit auf 1120.

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen ist mit 31 Prozent aller Studierenden am stärksten vertreten. Bei den Erstsemestern und den neuen Master-Studierenden liegt jedoch die Betriebswirtschaftslehre mit 57 und 29 Immatrikulationen vorne. In dieser Studienrichtung sind weiterhin die meisten Studenten eingeschrieben. Insgesamt hat sich der Anteil der Studentinnen unter den Studienanfängern im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf nun 22 Prozent leicht erhöht.

Im Ganzen bietet die Fachhochschule Wedel mit Beginn des aktuellen Wintersemesters acht Bachelor- und fünf Master-Studiengänge an, die sich auf die Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, E-Commerce, Informatik, Medieninformatik, Technische Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Computer Games Technology und IT-Sicherheit verteilen.

Der neue Master-Studiengang IT-Sicherheit richtet sich an Informatiker, die über das Master-Studium der Informatik hinaus eine Spezialisierung im Bereich der IT-Sicherheit erlangen möchten. Auf dem Stundenplan des vollwertigen Informatikstudiums stehen Lehrveranstaltungen wie die Entwicklung und der Betrieb sicherer IT-Systeme (Security Engineering), die Gestaltung und Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen im Unternehmenskontext (Security Management) oder Kryptografie. Den Absolventen dieses Master-Studiums bieten sich viele Betätigungsfelder, darunter Entwicklungschancen als Sicherheitsmanager, Sicherheitsingenieure und Sicherheitsadministratoren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert