zur Navigation springen
Uetersener Nachrichten

17. August 2017 | 10:02 Uhr

Die Ursachen von Flucht kennenlernen

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

gymnasium Schüler laden zum interkulturellen Dialog

Krieg und Terror bedrohen weite Teile dieser Erde. Aber auch die Armut. Menschen werden getötet, verschleppt, misshandelt. Viele hungern. 60 Millionen sind daher auf der Flucht. Resigniert, ohne wirkliche Perspektive suchen die Menschen neue Ziele. Längst nicht alle Flüchtlinge, die ihre Heimat verlassen, reisen in Richtung Europa.

Die meisten Vertriebenen, die es schaffen, die Krisen- und Konfliktregion zu verlassen und außer Landes zu gelangen, landen zunächst in den Nachbarstaaten. Aber immerhin rund eine Million Menschen, zumeist aus Syrien, Eritrea, dem Irak und Afghanistan, erreichten 2015 Deutschland.

Was treibt die Menschen dazu, tausende Kilometer voller Risiken und ohne Sicherheitsgarantien auf sich zu nehmen? Was haben sie erlebt? Zwei Flüchtlinge, die es bis nach Uetersen geschafft haben, wollen am Montag, 19. Dezember, über die Gründe ihrer Flucht sprechen. Und zwar in der Aula des Ludwig-Meyn-Gymnasiums an der Seminarstraße. Eingeladen wurden die Syrer Mohamed Sulaiman und Hasan Sari von Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft „Meyne Frage“ am Ludwig-Meyn-Gymnasium. Die Schüler freuen sich nun auf viele Teilnehmer an diesem „interkulturellen Dialog. Der Abend in der Aula der Schule beginnt um 19 Uhr.


Aufklärung statt Populismus


Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, Aufklärung außerhalb des Unterrichtes zu betreiben und dabei Themen zu behandeln, die Schüler und andere Uetersener interessieren könnten. „Denn Aufklärung ist der wirksamste Weg gegen Populismus und soziale Probleme“, so AG-Gründer Christoph Kowalski.

Insofern soll es nach dem hoffentlich gelungenen Auftakt weitere Veranstaltungen geben. Diese werden sich unter anderem mit den Auslandseinsätzen der Bundeswehr, den Schwächen der momentanen Entwicklungshilfen für Afrika oder den anstehenden Wahlen im Jahr 2017 beschäftigen. Für Anregungen oder Fragen ist die AG via Internet unter „Meyne-Frage@web.de“ erreichbar.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Dez.2016 | 16:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen